/// Rubrik: Leserbriefe

Wahl ins evangelische Kirchenpräsidium

Leserbrief – Susanne Dschulnigg bürgt für eine weltoffene Zwinglikirche in Kreuzlingen.

{Bild: S. Hofschlaeger / pixelio.de)

Letztes Jahr noch wurde im Thurgau das 500-Jahr Jubiläum der Zwingli Kirche gefeiert; und in dieser Tradition steht eigentlich auch die reformierte Landeskirche des Thurgau.
Richtschnur dieser historisch gewachsenen Gemeinschaft sollten folgende 5 Punkte sein:

  • Der demokratische Aufbau, das heisst, Beteiligung der Kirchenmitglieder von der Basis her
  • Toleranz gegenüber alles Glaubensrichtungen
  • Offenheit gegenüber allen Menschen, insbesondere der Verzicht auf Diskriminierung
  • Kein verordneter Glaube, zum Beispiel durch ein eng gefasstes Leitbild
  • Pflege des gesellschaftlichen Dialogs und der Versuch, Menschen zu einer Trendwende zu bewegen, damit sie wieder in die Kirche eintreten

Zu vieles ist auf die lange Bank geschoben worden, zu wenig ist gemeinsam mit Betroffenen angegangen worden. Susanne Dschulnigg bietet in ihrer sachlichen und praxisbezogenen Art die Gewähr, dass es in der evangelischen Kirche künftig zu Lösungen kommt. Geben Sie ihr Ihre Stimme.

Ernst Frischknecht, Kreuzlingen

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.