/// Rubrik: Polizeimeldungen

11 Stunden ohne Pause am Steuer

Tägerwilen – Die Kantonspolizei Thurgau hat am Montag in Tägerwilen einen Chauffeur angehalten, der die Lenkzeiten massiv überschritten hatte.

Um Vorschriften zu umgehen, fuhr er zwischenzeitlich ohne Fahrerkarte für das Aufzeichnungsgerät im Fahrzeug. (Bild: kapo TG)

Der 47-jährige Lastwagenchauffeur wurde kurz nach 14 Uhr durch die Kantonspolizei Thurgau bei der Gemeinschaftszollanlage in Tägerwilen kontrolliert. Dabei stellten die Schwerverkehrsspezialisten fest, dass er sein Fahrzeug an mehreren Tagen während 13 Stunden und mehr gelenkt hatte. Seine längste Fahrt betrug 20 Stunden. Für die Tageslenkzeit gilt ein Maximum von zehn Stunden.

Zudem wurde festgestellt, dass er die gesetzlichen Lenkpausen mehrfach nicht einhielt. Es besteht die Vorschrift, dass nach einer Lenkzeit von 4,5 Stunden eine Pause von 45 Minuten eingelegt werden muss. Der 47-Jährige lenkte sein Fahrzeug bis zu elf Stunden ohne Pause. Um Vorschriften zu umgehen, fuhr er zwischenzeitlich ohne Fahrerkarte für das Aufzeichnungsgerät im Fahrzeug. Der Chauffeur aus Angola wird bei der Staatsanwaltschaft Kreuzlingen zur Anzeige gebracht.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.