/// Rubrik: Region | Stadtleben

Wochenbericht – Covid-19-Entwicklung Kanton Thurgau

Kanton – Das Contcat-Tracing funktioniert im Kanton Thurgau weiterhin gut. Aktuell befinden sich zwei Personen in Isolation, zwei wurden in die Quarantäne eingewiesen.

(Grafik: Informationsdienst Thurgau)

In der vergangenen Woche (23. bis 29. Mai) wurde im Kanton Thurgau nie mehr als eine neue Covid-Infektion pro Tag festgestellt. Die betroffenen Personen befinden sich in Isolation, zwei nahe Kontaktpersonen sind in Quarantäne. Nur noch vier Personen sind hospitalisiert, davon eine auf der Intensivpflegestation.

Es zeigt sich, dass die Abstandsregeln gut eingehalten werden, so dass sich nur wenige Personen vorsorglich in Quarantäne begeben müssen. Der Alarmwert von 25 Neuinfizierten pro Tag wird bei weitem nicht erreicht. Aufgrund der tiefen Fallzahlen konnten auch die Besuchsregelungen in Spitälern und Heimen im Kanton Thurgau gelockert werden.

In den nächsten Tagen stehen weitere Lockerungen an. Um die Lage auch künftig im Griff zu haben, liegt der Fokus weiterhin auf Testen, Tracen, Isolation und Quarantäne.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.