/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Gesangsprobe in der Bootshalle

Tägerwilen – Chöre haben es in Corona-Zeiten bekanntlich besonders schwer. Weil beim Singen mutmasslich eine besondere Ansteckungsgefahr besteht, waren gemeinsame Proben lange Zeit nicht möglich. Für den satzungsgemäss grenzüberschreitend zusammengesetzten Rock- und Popchor Sixtygroove kam die Grenzschliessung erschwerend dazu. Nachdem diese Hürde seit dem 15. Juni nicht mehr besteht, stellte sich die Frage, wo Proben unter Einhaltung der Empfehlungen der Schweizerischen Chorvereinigung durchgeführt werden könnten. Die Lösung: in einer grossen Bootshalle.

Wer reinschnuppern möchte, ist herzlich eingeladen zur nächsten Gesamtprobe. (Bild: zvg)

Die Halle der Gottlieber Werft Brunnert-Grimm AG im Tägerwiler Industriegebiet, wo im Winter Boote eingelagert sind und die jetzt fast leer steht, ist ein idealer Ort dafür: viel Raum, grosse Höhe, gute Belüftung über vier grosse Tore und zahlreiche Dachklappen, ein Dach über dem Kopf und keine lärmempfindliche Nachbarschaft. Dort können sich die meist nicht mehr ganz jungen Sängerinnen und Sänger in der gebotenen Distanz versetzt aufstellen – und sorglos loslegen. Und wie sich zeigt: Es klingt überraschend gut und fühlt sich an wie Singen in einer Kathedrale. Ein beglückendes Erlebnis nach der langen Pause.

Doch pausiert hat der Rock- und Popchor Sixtygroove, der sich im Februar als Verein mit Sitz in Konstanz konstituiert hat und mittlerweile im Vereinsregister eingetragen ist, auch während des Lockdowns eigentlich nie. Es wurde nahtlos wöchentlich weitergeprobt – mittels Zoom-Meeting. Das war zwar kein vollwertiger Ersatz, ermöglichte aber in Übung zu bleiben, Neues auszuprobieren und sich wenigstens virtuell treffen zu können.

Guter Zeitpunkt für Neueinsteigerinnen und Neueinsteiger
Jetzt, wo der Chor wieder real proben kann, werden auch neue Songs einstudiert – jede zweite Woche in kleinerer Formation mit Registerproben im gewohnten Proberaum im Saal der Rudolf-Steiner-Schule in Kreuzlingen. In der folgenden Woche wird wieder mit dem Gesamtchor in der Halle in Tägerwilen geübt und das Repertoire aufgefrischt.

Es ist daher jetzt ein guter Zeitpunkt für Neueinsteigerinnen und Neueinsteiger. Wer reinschnuppern möchte, ist herzlich eingeladen zur nächsten Gesamtprobe in der Bootshalle der Brunnert-Grimm AG an der Poststrasse 42 in Tägerwilen am Mittwoch, 1. Juli, 17.30 bis 19.30 Uhr. Kathedralen-Feeling ist garantiert.

Der Rock- und Popchor Sixtygroove wird von der Chorleiterin und Sängerin Julia Matt geleitet, die choreigene Band vom Gitarristen Ad Schwarz, beide aus Konstanz. Gesungen werden ausgewählte kultige und groovige Songs aus den letzten 50 Jahren. Interessierte können sich auf der Website des Chores (http://sixtygroove.rocks) näher informieren. Für Chormitglieder sind dort übrigens die Übungssongs für jedes einzelne Register abrufbar, um zu Hause seine Stimme jederzeit auch selber einüben zu können.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.