/// Rubrik: Sport | Topaktuell

HSC Kreuzlingen mit zwei neuen Torhütern und einem Rückkehrer

Handball – Im Hinblick auf die NLB-Saison 2020/2021 hat der HSC Kreuzlingen mit Haris Berisha (Kosovo/24) und László Nahaj (Ungarn/32) zwei neue Torhüter verpflichtet. Dazu kehrt Marco Kappenthuler (25) ins Kader zurück.

(V.l.) László Nahaj, Marco Kappenthuler und Haris Berisha. (Bild: Mario Gaccioli)

Nach dem erwarteten Abgang von Beco Perazic (zum Ligakonkurrenten TSV Fortitudo Gossau) und der Rückkehr von Joan Perez in seine Heimat, die insofern überraschend kam, weil der Brasilianer bereits für die nächste Saison unterschrieben hatte, sahen sich die Verantwortlichen beim HSC Kreuzlingen zum Handeln gezwungen. Erfreulicherweise wurden Präsident Patrick Müller und Sportchef Alexander Mierzwa dank ihres guten Beziehungsnetzes rasch fündig. Beide neuen Torhüter unterschrieben für ein Jahr plus gegenseitiger Option. «Grundsätzlich haben aber beide Seiten signalisiert, dass man an einer längerfristigen Lösung interessiert ist», betont der HSCK-Präsident.

International erfahren
Vom Serien-Landesmeister KH Besa Famgas wechselt der kosovarische Nationaltorhüter Haris Berisha in den Thurgau. Der 24-Jährige bringt trotz seines Alters bereits viel internationale Erfahrung mit. So stand der 1,97 Meter grosse Torhüter in der Qualifikation zur EM-Endrunden 2020 als Nummer 1 zwischen den Pfosten des Nationalteams. Auch dank seinen Paraden realisierte der Kosovo jeweils zu Hause gegen Israel einen historischen 27:24-Sieg und gegen Polen ein bemerkenswertes 23:23-Unentschieden. Gute Noten erhielt Berisha für seine Leistung auch bei der 17:28-Auswärtsniederlage gegen den späteren EM-Fünften Deutschland vor 7200 Zuschauern in Nürnberg. Mitentscheidend für seinen Wechsel in die Schweiz war die Tatsache, dass mit Spielmacher Valon Dedaj (30) und Linkshänder Drenit Tahirukaj (22) bereits zwei andere kosovarische Nationalspieler beim HSC Kreuzlingen unter Vertrag stehen.

Viel Routine
Überaus routiniert ist der ungarische Keeper László Nahaj. Der 32-Jährige bringt Europacup-Erfahrung mit seinem Stammverein DKSE-Airport Debrecen mit und hat sein Können auch schon in der 2. Bundesliga beim SV Alfeld (De) unter Beweis gestellt. Mit einer Grösse von 1,99 Metern bringt Nahaj Gardemasse mit. Beide Torhüter werden von vom ehemaligen ungarischen Nationalspieler Pal Kenyeres betreut.

Ein Rückkehrer
Nach einem Jahr Unterbruch kehrt zudem der Linkshänder Marco Kappenthuler ins NLB-Kader zurück. Der 25-Jährige gehörte der Aufstiegsmannschaft an, musste dann aber aufgrund einer Schulterverletzung kürzertreten. Umso motivierter hat der 1,95-Meter-Hüne die Vorbereitung auf die kommende Saison in Angriff genommen, wo er insbesondere in der Abwehr mit seiner physischen Präsenz eine wichtige Stütze sein wird.

Damit sind die Transferaktivitäten des HSC Kreuzlingen für die NLB-Saison 2020/2021 abgeschlossen. Das neue Trainerduo Werner Bösch (Cheftrainer) und Marcel Briegmann (Co-Trainer) kann damit mit einem Grossteil des bisherigen Kaders weiterarbeiten.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.