/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

SonderBar mit Schwestergaby

Kreuzlingen – Die erste SonderBar der Saison findet am kommenden Freitag, 10. Juli, statt. Das Z88 lädt ab 19 Uhr in der Dreispitzpark zum gemütlichen Sommerabend mit «Schwestergaby» aus Konstanz. Das Corona-Sicherheitskonzept wird dabei streng eingehalten.

Schwestergaby sind Klaus Wilsrecht-Zahn, gitarre & voc; Gaby Wunderlich, bass; Roy File, drums und Eddie Königsmark, keyboard & voc. (Bild: zvg)

Was soll man zu einer Band sagen, die seit über 20 Jahren existiert und in dieser Zeit mehr als 400 Konzerte gegeben hat? Da gäbe es sicher eine Menge Stoff, der ein Buch füllen würde. Besser als stundenlang lesen ist sicher sich Schwestergaby einfach Live anzuhören. In eines der Konzerte gehen und erfahren, wie die Band die rockigen 1970er interpretiert, zeitlosen Bluesrock spielt, das Publikum in eine Zeit zurückversetzt, wo handgemachter, rauer und erdiger Rock die Hallen gefüllt hat.

Schwestergaby hat sich auf das eigenständige Interpretieren von Bands wie den Rolling Stones, ZZ Top, BB Chung, Eric Clapton, Aynsley Lister, The Beatles, Free, Bad Company etc. geeinigt, obwohl die meisten Bandmitglieder über die langen Jahre ihrer «Musikerkarriere» auch eigene Songs geschrieben haben. Schwestergaby hat eine Menge Spass daran, Perlen aus den 70ern auf ihre Art zum Glänzen zu bringen und improvisieren lieber statt Songs zu clonen. Das ist der feine Unterschied, den das Publikum seit Jahren schätzt.

Schwestergaby sind Klaus Wilsrecht-Zahn, gitarre & voc; Gaby Wunderlich, bass; Roy File, drums und Eddie Königsmark, keyboard & voc.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.