/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Schulhaus Remisberg baut Insektenhotels

Kreuzlingen – Etwas Wichtiges und Nützliches für unsere Umwelt herstellen. Das haben sich die beiden Klassen G1a und G1b der Sekundarschule Remisberg mit ihren Klassenlehrpersonen zu Herzen genommen und 35 Insektenhotels gebaut. Diese Insektenhotels sollen helfen, dass Insekten wie Wildbienen und Marienkäfer Brutmöglichkeiten erhalten, um sich gesund zu entwickeln.

Die Klassen G1a und G1b mit ihren Klassenlehrpersonen A. Wüest und V. Rauschenbach. (Bild: zvg)

Bambus, Laubholz mit verschiedenen Löchern, Tannenzapfen, Holzwolle und Gerstenstroh dienen als Füllung für die Insektenhotels. Vor allem Wildbienen und Marienkäfer sollen hier Brutmöglichkeiten finden.

Wichtig für die Nahrungsmittelproduktion:
Wissenschaftler konnten feststellen, dass die weltweite Reduktion diverser Insektenarten ein bedrohliches Ausmass angenommen hat. Gleichzeitig hängen ungefähr 30 Prozent der weltweit produzierten Nahrungsmittel direkt oder indirekt von den Insekten ab. Geht es den Insekten schlecht, funktioniert die Bestäubung der Blütenpflanzen nicht mehr richtig und viele Früchte können sich nicht mehr entwickeln. Die Ernährungssicherheit wäre in Gefahr.

Aus OSB-Platten werden die Behausungen zusammengebaut. (Bild: zvg)

Werkraum statt Computer
Während der Schulschliessung in der Corona-Zeit konnte kein Werken mehr unterrichtet werden. Dies wurde nun mit dem Bau dieser Insektenhotels während des Natur- und Technikunterrichtes wenigsten teilweise kompensiert. Mit grossem Einsatz wurde gearbeitet.
Nun werden diese Insektenhotels an verschiedenen Orten in Kreuzlingen aufgestellt und alle hoffen, dass die Wildbienen und andere Nützlinge den Weg in ihr Hotel finden werden.
(Text: Alina Beshiri, Lina Sulejmani, Elia Schmidmeister)

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.