/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Mit Starbonus in die Spezialsaison

Tennis – Das verstärkte Damenteam des Tennisclub Hörnli bestreitet am 28. Juli und am 2. August zwei NLA-Heimspiele in Kreuzlingen. Bereits am 26. Juli können Fans mit den Spielerinnen trainieren.

Paula Cembranos in ihrem Element. (Bild: zvg)

Nächste Woche startet das NLA-Abenteuer der Damenmannschaft des TC Hörnli. Zwei Heimspiele darf das Kreuzlinger Team in dieser wegen Corona später stattfindenden – aber deswegen nicht minder spannenden – Saison bestreiten. Am Dienstag, 28. Juli, empfängt die Mannschaft von Captain Ralph Zepfel und Coach Tobias Klein das Team aus Sursee auf der attraktiven Anlage beim Schwimmbad. Am Sonntag, 2. August, folgt bereits der nächste Ernstkampf. Die neun Spielerinnen des TC Hörnli treffen dann auf die Grasshoppers aus Zürich. Gespielt wird im grössten Teamwettbewerb der Schweiz an beiden Tagen ab 12 Uhr mittags, jeweils auf zwei Plätzen gleichzeitig.

Der Kreuzlinger Tennisclub möchte anlässlich der beiden Heimspiele und dem vorgängigen öffentlichen Training (siehe Box) den hiesigen Tennisbegeisterten einen abwechslungsreichen und interessanten Event bieten. «Wir erwarten Spiele mit Spektakel, Spannung und viel Nervenkitzel», sagt Clubpräsident Manfred Hug. Er und sein ganzer Staff freuen sich darauf, zahlreiche Besucher im Hörnli begrüssen zu dürfen. Selbstverständlich wird man für die Gäste auch eine Festbeiz betreiben und die Zuschauer sollen das spezielle Ambiente geniessen können. «Wir sind stolz, auf unserer Anlage nationales Spitzentennis erleben zu dürfen.» Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltungen werden selbstverständlich Coronakonform durchgeführt.

Verstärkt durch Dalma Galfi
Weil die besten Tennisspielerinnen derzeit keine internationalen Turniere bestreiten können, erlebt die Nationalliga A eine regelrechte Schwemme an hochklassigen Spielerinnen. Denn viele der Besten mit den Rackets treten aus diesem Grund heuer im Oberhaus des Schweizer Interclub Teamwettbewerbs an. Auch das Kreuzlinger Team profitiert von dieser Situation und konnte für diese Saison die Ungarin Dalma Galfi verpflichten. Die Nummer 1 des TC Hörnli gewann 2015 den Juniorinnen-Titel bei den US Open und ist auf der Weltrangliste derzeit auf Rang 233 klassiert. Auf dem Platz steht aber auch die Zukunftshoffnung aus der Talentschmiede der Nationalen Elite Sportschule (NET), Nina Stadler. Sophie Lüscher (frischgebackene U18-Vizeschweizermeisterin), Paula Cembranos (Silbermedaillengewinnerin bei der U16-SM), Karin Kennel, Nadine Keller, Jael Schwarz, Nicole Zurbriggen und Alina Zepfel komplettieren das TC Hörnli-Team und werden alles daransetzen, den Schweizermeistertitel 2020 an den Bodensee zu holen.

Um die neun Spielerinnen den einheimischen Tennisfans vorzustellen, findet bereits am Sonntag, 26. Juli, von 15 bis 17 Uhr, ein öffentliches Training statt. Für Interessierte ergibt sich ab 17 Uhr die aussergewöhnliche Gelegenheit, mit den Stars und Talenten selber ein paar Bälle zu schlagen. Der TC Hörnli freut sich über zahlreiche Zuschauer und Hobbyspieler, die sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen wollen.

Alle Infos unter: www.tchoernli.ch

Share Button

One thought on “Mit Starbonus in die Spezialsaison

  1. Bruno Neidhart

    Das ist alles prima und spannend! Dazu möchte ich noch eine Anmerkung machen: Es wäre sinnvoll, für Zuschauer auf Dauer eine attraktive Infratruktur zu bieten. Zumindest ein Platz 1 sollte dazu mit einer fest installierten Sitztribüne ausgestattet sein. Mit Provisorien ist es nicht getan, wie es z.B. damals bei den Männer-Ligaspielen auf der Seeburg-Anlage der Fall war. Selbst bei WTA-Turnieren in der Tennishalle am See musste improvisiert werden. Auch in der neu zu bauenden Halle beim TC Hörnli sollte eine sinnvolle Zuschauer-Infrastruktur eingeplant werden. Es kann der Popularität „Tennis Kreuzlingen“ auf Dauer nur gut tun. Viel Erfolg für die kommenden Meisterschaftsspiele!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.