/// Rubrik: Polizeimeldungen | Topaktuell

Beleidigendes Verhalten gegenüber der Polizei

Konstanz – Von Freitag bis Sonntagnacht wurde das Polizeirevier Konstanz zu rund 50 Ruhestörungen am Seerhein, im Herosépark und im Stadtgebiet gerufen, da mehrere Personengruppen bei lauter Musik feierten.

Am Wochenende musste die Polizei Konstanz 50 Mal ausrücken. (Bild: NicoLeHe /pixelio.de)

Die Beamten stiessen oft auf respektloses und auch beleidigende Verhaltensweisen, es mussten Platzverweise erteilt und vereinzelt sogar Personen in Gewahrsam genommen werden. So musste eine stark alkoholisierte 18-Jährige an der Rheinpromenade in Gewahrsam genommen werden, da sie sich gegenüber den Polizisten aggressiv und beleidigend verhielt, den Anweisungen der Beamten und schließlich einem ausgesprochenen Platzverweis nicht nachgekommen war. Des Weiteren wurden ca. 40 Jugendliche in der Seestraße mitgeteilt, die Lärm sowie Müll produzieren würden.

Die Personen, die sich in unterschiedlichen Kleingruppen aufhielten, wurden von den Beamten überprüft und zur Ruhe ermahnt. Hierbei fielen zwei junge Männer im Alter von 19 und 20 Jahren durch ihr Verhalten auf, weshalb ihnen ein Platzverweis erteilt wurde. Erst nach deutlicher erneuter Ansprache verließen sie widerwillig die Seestrasse.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.