/// Rubrik: Topaktuell | Vereine

Punkteteilung zum Saisonstart Auswärts in Rüti

Fussball – Nach über neun Monaten ohne Ernstkampf in den Beinen konnten die Fussballschuhe am Sonntag endlich wieder für ein Punktespiel geschnürt werden. Die Vorbereitung, welche gefühlt ein Jahr dauerte, kann endlich bei Seite gelegt werden, es wird wieder um Punkte gekämpft. Die Vorfreude auf das Spiel war gross. Die Lust auf Fussball war in der ganzen Mannschaft und dem Verein zu spüren.

Der AS Calcio Kreuzlingen spielte unentschieden gegen den FC Rüti. (Bild: zvg)

Endlich war er da, der langersehnte Moment, an dem sich das ganze Team in der Kabine zur italienischen Nationalhymne verschworen im Kreis trifft und sich auf das Spiel einschwört.
Die AS Calcio war bereit, und wie! Die Startviertelstunde gehörte klar dem Gästeteam. Nach zwei bis drei toll herausgespielten Chancen und fünf Eckbällen am Stück lag das Führungstor in der Luft. Vor allem unser Capitano Shala konnte sich mehrmals in aussichtsreiche Positionen bringen, am Schluss war jedoch immer der Torwart von Rüti mit einem Finger oder Fuss noch am Ball. Nach 25 Minuten kam dann auch Rüti im Spiel und der neuen Saison an. Vor allem die Gebrüder E. und T. Syla wussten uns immer wieder zu beschäftigen und diese waren es dann auch, die für das 1:0 für Rüti verantwortlich waren. Nach einer guten Chance, welche Donnici noch parieren konnte, war dann in der 32 Minute T. Syla zur Stelle und konnte einen Angriff verwerten. Der Rückstand musste erst mal verdaut werden, trotz mehr Ballbesitz und guten Aktionen in der ganzen ersten Halbzeit, wusste die AS Calcio vor der Halbzeit nicht mehr auf den Rückstand zu reagieren.

Die Pausenansprache des Trainers scheint gefruchtet zu haben. Es waren noch nicht mal alle aus der Halbzeitpause zurück auf ihren Plätzen, da kullerte der Ball schon im Netz. Sayar konnte den dritten Rütipass nach Wiederanpfiff abfangen und tauchte alleine vor dem Torwart auf. Bilderbuchmässig legte Sayar den Ball dem mitgelaufenen Teamkollegen Selmani auf, welcher nur noch zum 1:1 Einschieben vermochte. Somit war nach der 46‘ Minute mit dem Ausgleichstreffer das Spiel neu lanciert. Die AS Calcio nahm das Spielzepter erneut in die Hand und konnte sich mehrere gute Chancen zwischen der 50’ und 60’ Minute herausspielen. Am Ende fehlte jedoch immer etwas das Glück oder der Hauch einer Sekunde, welche die Abseitssituation auslöste. Rüti versuchte derweil, mit einzelnen Nadelstichen zum Erfolg zu kommen. In der 60’ Minute kam Latifi zu seinem Debut bei der AS Calcio und ersetzte Provenzano. Ein gut aufgelegter Donnici musste sich in der 76’ Minute zwei Mal richtig ins Zeug legen, um einen erneuten Rückstand zu verhindern. Auch Dodes, 78’ Minute für Sayar, kam zu seinem Punktspieldebut für die Calcio 11.

Die Schlussphase gehörte dann eher wieder der Fall-Truppe. Hin und her gerissen, ob man noch mehr Risiko eingehen soll, den unberechenbaren Rütikickern somit mehr Platz bieten und auf Sieg spielen will, oder doch lieber den einen Punkt von der Schützenwiese entführen soll, ringte die AS C mit sich. Für die letzten fünf Minuten des Spiels kam der offensive Barkate für Maiorana ins Spiel, und somit das Signal von der Bank, wir wollen auf Sieg spielen. Die Nachspielzeit hatte es dann auch in sich. Jetzt war es ein Schlagabtausch. Zuerst blieb eine gute Freistosssituation der AS Calcio ungenutzt, im direkten Gegenzug konnte in Extremis noch ein Konter abgefressen werden. Der erneute Versuch der ASC, das Siegtor zu erzielen, endete mit einem gefährlichen Eckball für uns. Mihaylov zirkelte das Leder gekonnt in den 5er, aber der Kopfball ging knapp am Pfosten vorbei. Am Schluss blieb es bei einem umkämpften und gerechten Unentschieden.

Auf dem Spiel lässt sich gut aufbauen. Für das erste Kräftemessen nach einer solch langen Pause, wurde doch schon ziemlich gut Fussball gespielt. Das Trainerteam ist mit der Leistung und dem Punkt zu frieden. Am Schluss hat einfach das letzte Quäntchen Glück gefehlt, welches sich das Team in den nächsten Wochen sicher noch erarbeiten wird.

Am Samstag, 5. September, ist dann auch auf dem Döbeli die Meisterschaft zurück. Die AS Calcio Kreuzlingen empfängt den FC Widnau um 16.30 Uhr zum ersten Heimspiel der neuen Saison in der Capita Arena.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.