/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Jens Steiner liest aus «Ameisen im Brennglas»

Gottlieben – Jens Steiner, Stipendiat 2020 der Kulturstiftung des Kantons Thurgau, liest am 10. September um 20 Uhr im Literaturhaus Thurgau in Gottlieben.

Der Schriftsteller Jens Steiner. (Bild: zvg)

In seinem neuen Roman «Ameisen unterm Brennglas» zeichnet Jens Steiner mit präzisem Blick und feinem Humor eine Milieustudie, die zeigt, wie Überforderung, Ängste und Einsamkeit die Mitte der Gesellschaft immer fragiler werden lassen. Eine Serie von Gewalttaten erschüttert die Schweiz: Ein unbekanntes Paar steckt ein Haus in Brand, schiesst auf eine Raststätte, nimmt eine Geisel mit auf seinen wilden Road-Trip einmal quer durchs Land.

Gallus Frei-Tomic, Programmleiter Literaturhaus Thurgau, bringt «Literaturtisch» als neue Reihe ins Literaturhaus. Nicht nur weil das Format eine einmalige Gelegenheit ist, einer Autorin oder einem Autor zu begegnen, sondern weil auch die Schreibenden das Format «geniessen». Kenntnis des Buches ist von Vorteil. Die Platzzahl ist beschränkt!

Jens Steiner, geboren 1975, studierte Germanistik, Philosophie und Vergleichende Literaturwissenschaft in Zürich und Genf. Sein erster Roman ›Hasenleben‹ stand auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis 2011 und erhielt den Förderpreis der Schweizerischen Schillerstiftung. 2013 gewann er mit ›Carambole‹ den Schweizer Buchpreis und stand erneut auf der Longlist des Deutschen Buchpreises.
Literaturhaus Thurgau, Gottlieben, Donnerstag, 10. September, 18 Uhr «Literaturtisch», 20 Uhr Lesung.
Reservationen unter www.literaturhausthurgau.ch oder +41 71 669 34 80.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.