/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

VHS Programm mit Maskenpflicht

Kreuzlingen – Über Gott und die Welt referieren in der Volkshochschule (VHS) Kreuzlingen wieder 13 Dozenten an 14 Tagen darin sind auch zwei Exkursionen eingeplant.

VHS Kreuzlingen Präsidentin Christa Blessing. (Bild: Andrea Vieira)

Die Verantwortlichen der Schule haben diese Woche das neue Programm der VHS Kreuzlingen veröffentlicht. Am 28. Oktober, 19.30 Uhr, startet das Programm bereits mit einem weltpolitischen heissen Thema. Dozent Peter Forster spricht über die US-amerikanischen Präsidentschaftswahlen. Welches das Highlight von diesem super Programm sei, wäre schwierig zu sagen, so Vize-Präsident Jürg Morf. Doch der Abend mit den Präsidentschaftswahlen gehöre sicher dazu. Die zwei Exkursionen führen zur REGA in Kloten und zum neuen Botanischen Garten in Zürich.

Kleine Zusammenarbeit mit Konstanz
Für dieses Corona-Jahr gibt es in der Durchführung ein paar Änderungen. Die Referate finden wie gehabt im Torggel des Roseneggs an der Bärenstrasse 6 in Kreuzlingen statt, doch die Stühle stehen weiter auseinander und es gibt eine Maskenpflicht. Die Masken seien nötig, weil die Belüftung des Saales künstlich sei und nicht optimal, so Präsidentin Christa Blessing.

Eine weitere Erneuerung ist die Zusammenarbeit mit der VHS Konstanz-Singen. Zukünftig stehen in den Programmen der Schulen eine Handvoll Programmpunkte der anderen Schule «enet der Grenze». Ausserdem gibt es einen Wechsel im Vorstand. Lisbeth Brücker folgt auf den zurücktretenden Hermann Grünig.

«Wir achten immer auf ein ausgeglichenes Programm, das regionale, politische und medizinische Themen behandelt sowie das aktuelle Weltgeschehen thematisiert», sagte Morf.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.