/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Ausstellung «Kreativ in Quarantäne»

Kreuzlingen – Am 12. September fand im Begegnungszentrum Das Trösch in Kreuzlingen (die Ausstellung «Kreativ in Quarantäne mit den Werken von neun Künstlerinnen aus verschiedenen Ländern statt. Eine Besonderheit dieser Ausstellung war, dass nur die Werke ausgestellt wurden, die während der Quarantäne entstanden sind.

Auch Stadtpräsident Thomas Niederberger besuchte die Vernissage. (Bild: zvg)

Die Idee dieser Ausstellung kam von Dina Vasko, der Inhaberin des Massagesalons «Hh Massagepraxis» aus Kreuzlingen. Sie träumte lange vom Malen, doch innere Hemmungen und die Angst vor «Was ist, wenn es nicht klappt …» oder «Ich werde ausgelacht» hinderten sie daran. Die Situation hat sich zum Positiven geändert, nachdem Dina die Seminare von Julia Schulz, einer Expertin für die Arbeit mit dem Unterbewusstsein, besucht hat.

Als die Quarantäne im Land verhängt wurde, musste Dina Vasko ihren Massagesalon für zwei Monate schließen. Auf einmal hatte sie viel Freizeit, überwand endlich ihre Ängste und griff zum Pinsel. Sie malte hauptsächlich nachts, wenn es im Haus ruhig und still war.

Die Werke der aufstrebenden Künstlerin sind hell und positiv. Meist sind dies Porträts von Frauen mit grossen Augen. Laut Dina Vasko sind sie mit Energie von Erfolg und Wohlstand geladen.

«Ich habe meine erste Arbeit in sozialen Netzwerken veröffentlicht», erinnert sich die Organisatorin der Ausstellung. Das hatte eine große Resonanz und es gab nur positive Reaktionen. Das hat mich sehr motiviert, weiter zu malen. Nach der vierten Veröffentlichung bot mir eine Bekannte Hilfe bei der Organisation meiner persönlichen Ausstellung an, was mir noch mehr Selbstvertrauen gab.»

Dina hat ihre Freunde aufgerufen, eine gemeinsame Ausstellung zu veranstalten. Zu ihrer grossen Freude haben sich viele Künstlerinnen gemeldet, die an der Veranstaltung teilnehmen wollten.

«Das war meine erste Erfahrung bei der Organisation einer Ausstellung. Der Abend war unglaublich, alles verlief reibungslos und auf hohem Niveau. Die Besucher kamen aus Zug, Zürich, München, Stuttgart, Karlsruhe Bruchsal, Hannover, Konstanz, Ravensburg, Augsburg, Reichenau, Eppertshausen, Tägerwilen, Jestetten, Altnau, Frankfurt, Arbon, Bottighofen, Scherzingen, Luzern, Güttingen und auch aus Kreuzlingen selbst.

Ich danke den Künstlerinnen Julia Schulz, Mila Stricker, Oksana Mayer Yavorskaya, Natalia Disali, Tatiana Shraiber und Yulia Kirchner die sich aktiv an der Vorbereitung der Veranstaltung beteiligt haben. Ein besonderer Dank geht an den Bürgermeister von Kreuzlingen, Thomas Niederberger, der unsere Veranstaltung eröffnet hat. Ich möchte mich auch bei Dano, vom «5 Sinne Catering», für das grossartige Buffet bedanken, das selbst für mich eine angenehme Überraschung war.»

Den angehenden Künstlern rät Dina unter keinen Umständen aufzugeben, keine Angst zu haben und einfach weitermachen. Früher oder später führt Sie der Weg in die richtige Richtung».

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.