/// Rubrik: Sport

Spielbericht 2. Liga Eishockey

Eishockey – Kreuzlingen-Konstanz spielte am Samstag, 3. Oktober, gegen den CdH Engiandina. Die Gäste hatten den besseren Start. Nach fünf gespielten Minuten wurde ein ungeblockter Schuss von der blauen Linie für Ströbel unhaltbar abgelenkt und die Gäste gingen in Führung. Die Torhüterin des CdH Engiandina machte es den Kreuzlingern schwer, die immer besser spielten, dabei jedoch einige Strafen kassierten.

Kreuzlingen gewann verdient und kann weiter auf der guten Teamarbeit aufbauen. (Bild: zvg)

Im zweiten Drittel lief es für Kreuzlingen-Konstanz besser. Die Mannschaft kämpfte hart und die Gäste konnten sich nur mit einem Foul wehren, das mit zwei Minuten bestraft wurde. Kreuzlingen-Konstanz nutzte dieses Powerplay aus und Widmer knallte den Puck zum Ausgleich unter die Latte.

Die Engadiner konterten und konnten knapp eine Minute später wieder in Führung gehen. Kreuzlingen-Konstanz liess sich nicht beeindrucken und Birrer lenkte einen Schuss von der blauen Linie unhaltbar ab. Die Partie war wieder ausgeglichen. Die Seemänner erlaubten sich immer wieder einige Strafen und mussten in Unterzahl spielen. Nach einem erfolglosen Breakaway in Unterzahl verwertete Bruni einen Pass vors Tor zum 3-2. Einige Sekunden vor Drittelsende liessen sich die Gastgeber nicht aus der Ruhe bringen und Widmer legte für Vavricka auf, der den Puck ansatzlos im hohen Eck zum 4-2 versenkte.

Im letzten Drittel spielten beide Teams mit viel Einsatz und Härte. Die Gastgeber musste wieder einige Unterzahl-Situationen überstehen. Dies gelang nicht ganz, denn in der 52. Spielminute fand der Puck auf kuriouse Weise einen Weg ins Kreuzlinger Tor. Doch Ströbel machte im Goal weiterhin einen guten Job und hielt den Kasten rein. Kurz vor Schluss lancierte Fehlmann mit einem schönen Flip-Pass Widmer, der alleine aufs Tor zog, die Torhüterin der Engadiner mit ein paar Täuschungen erwischte und zum 5-3 einschob. Kreuzlingen gewinnt verdient und kann weiter auf der guten Teamarbeit aufbauen.

Das nächste Heimspiel findet am Samstag, 17. Oktober, 17 Uhr, in der Bodensee-Arena statt. Nach dem Spiel steigt das alljährliche Oktoberfest der 1. Mannschaft, natürlich unter den vom Bund vorgegebenen Schutzmassnahmen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.