/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Kein Astronomietag, dafür Extra-Live

Kreuzlingen – Die aktuelle Lage lässt die Durchführung der geplanten Aktivitäten zum Astronomietag im Bodensee Planetarium leider nicht zu. Dafür gibt es am Samstag, 24. Oktober nebst den regulären Planetariums-Vorführungen eine Extra-Live-Show passend zum Thema.

Planet Jupiter von der Raumsonde Cassini gesehen. (Bild: zvg)

Die jüngste Entwicklung der Pandemie in der Schweiz macht dem Team des Bodensee Planetariums und der Sternwarte einen Strich durch die Rechnung: Immer mehr Aktivitäten mussten aus der Planung gestrichen werden, bis nun der Entscheid fiel, ganz auf die Durchführung des Internationalen Astronomietages 2020 zu verzichten. Dieser wird jeweils von der Vereinigung der Sternfreunde organisiert und von zahlreichen Sternwarten in Deutschland und in der Schweiz mitgetragen.

Zusätzliche Live-Show
Die ordentlichen Vorführungen im Planetarium finden am Samstag, 24. Oktober, jedoch wie geplant statt: um 15 Uhr «ESO – Europas Weg zu den Sternen» und um 17 Uhr «Ferne Welten – Fremdes Leben». Zusätzlich gibt es um 19.30 Uhr eine Extra-Live-Vorführung in der Planetariumskuppel, passend zum Thema des Astronomietages «Die lange Nacht der Planeten». Die Live-Vorführungen sind immer ein echtes Erlebnis, wenn persönlich kommentiert und stimmungsvoll die Sterne und Planeten auf die riesige Leinwandkuppel projiziert werden.

Um dieses Highlight am Samstagabend zu geniessen, wird die Platzreservation unbedingt empfohlen! Schutzmaske nicht vergessen – es gilt im ganzen Gebäude eine Maskenpflicht, auch währen den Vorstellungen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.