/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Dokumentarfilm «Die Grube»

Kreuzlingen – Am Donnerstag, 5. November, 20 Uhr, zeigt das Filmforum KuK den Dokumentarfilm «Die Grube».

Der Mikrokosmos ist in Gefahr, denn es droht eine luxuriöse Sanierung. (Bild: Filmfestivals)

Am Strand der bulgarischen Stadt Varna – mit traumhafter Aussicht auf das Schwarze Meer – liegt ein altes Thermalbad mit rostigen Rohren und provisorischen Duschen, das von seinen Besuchern liebevoll «die Grube» genannt wird. Vor allem Senioren schätzen das kostenlose kleine Paradies am Rande der Stadt, wo sie sich im 37 Grad heissen Wasser tummeln und über das Leben philosophieren. Nachts wird die «Grube» zu einem Zufluchtsort für Randständige, Schwule oder Sexarbeiter. Doch der gesellschaftliche Mikrokosmos ist in Gefahr, denn es droht eine luxuriöse Sanierung.

Mit feinem Sinn für Humor und großartigen Bildern zeigt der Film ein hinreißendes Ensemble gealterter Helden.

Deutschland 2019 I 73 Min. I Doku
Regie: Hristiana Raykova
Ort: Kult-X, Hafenstrasse 8, Kreuzlingen
Zeit: 20 Uhr, die Bar öffnet um 19 Uhr
Eintritt frei, Kollekte

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.