/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Buchpremiere im Trösch

Kreuzlingen – Adolf Jens Koemeda stellt am Mittwoch, 11. November, 19.30 Uhr, im Trösch sein neues Buch «Sandul» vor.

Adolf Jens Koemeda. (Bild: zvg)

Simmi, ein junger Flüchtling aus Bosnien, Christ, wird in Deutschland entführt. Eine Verwechslung? Oder wird er von seinen muslimischen Landsleuten als Geisel genommen? Er weiss es nicht.

Alleine in einem kleinen, dunklen Raum. Wie lange wird er hierbleiben müssen? Wochen? Monate? Seine Stimmung schwankt zwischen Wut, Optimismus und reiner Verzweiflung. Alte Erinnerungen werden wieder lebendig, und er weiss oft nicht, ob es sich um Traum, Realität, oder nur um sein Wunschdenken handelt. Bei der Lieferung der Mahlzeiten versucht er, seinen Bewacher Sandul in Gespräche zu verwickeln. Darin sieht er seine einzige Chance. Gottseidank ist Simmi ein Glückspilz!

«Heimat und Fremde, eigenes und fremdes Leben und die Kunst, sich darin einzurichten, ohne zu vereinsamen. Dies, das kaum Lernbare, bleibt das große Thema des Lebens: auch hier, im neuen Buch von Adolf Jens Koemeda.»

Musikalische Mitgestaltung: Sergey Mustakoff, Moskau, Balalaika
Einführung: Leopold Huber

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.