/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Vertrauen durch Kommunikation

Kreuzlingen – Nach der kompletten Überarbeitung des bestehenden Kommunikations- und Informationskonzepts setzt der Stadtrat die neuen Grundsätze der Kommunikation der Stadt Kreuzlingen per 1. Dezember 2020 in Kraft. Damit erfüllt er eine weitere Massnahme seines umfassenden Legislaturprogramms 2019 bis 2023.

Nach dem Motto «wir schaffen Vertrauen» überarbeitete die Projektgruppe das bestehende Kommunikations- und Informationskonzept. (Bild: Wynn Pointaux/Pixabay)

Nach dem Motto «wir schaffen Vertrauen» überarbeitete die Projektgruppe mit Stadtpräsident Thomas Niederberger, Stadträtin Dorena Raggenbass, Caroline Leuch, Leiterin Kommunikation; Daniela Lüchinger, Leiterin Stadtmarketing und Projektkoordinatorin Silke Stöhr das bestehende Kommunikations- und Informationskonzept aus dem Jahr 2015.

Inhaltlich und konzeptionell erarbeitete die Projektgruppe die Grundsätze der Kommunikation der Stadt Kreuzlingen neu. Für eine pragmatische Handhabung sind die «Grundsätze der Kommunikation der Stadt Kreuzlingen» mit weiteren Bereichen ergänzt worden. Dabei handelt es sich um die externe und interne Kommunikation inklusive Weisungen und Prozesse sowie um die Weisung für den Bereich Social Media und für den Prozess Krisenkommunikation. Die Dokumente sind Führungsinstrumente und berücksichtigen gesetzliche Vorgaben sowie festgelegte Standards und Werte der städtischen Kommunikation. Darüber hinaus bilden die Weisungen und Prozesse die Verantwortlichkeiten und das Vorgehen innerhalb der komplexen Kommunikationsstrukturen und zahlreichen Tools ab.

Die Grundsätze der Kommunikation der Stadt Kreuzlingen setzt der Stadtrat per 1. Dezember in Kraft.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.