Archiv für den Monat: Dezember 2020

Härtefallprogramm: Stadtrat interveniert

Kreuzlingen – Vergangene Woche verabschiedete der Regierungsrat des Kantons Thurgau die Verordnung des Härtefallprogramms. Unternehmen, die von Covid-19 besonders betroffen sind, kön-nen zinslose Darlehen beantragen. Davon ausgeschlossen sind 3-Personen-Betriebe. Der Stadtrat appelliert an den Regierungsrat, diesen Entscheid zu korrigieren.

Der Stadtrat bittet den Regierungsrat die Massnahmen zeitnah anzupassen. (Bild: Archiv)

Insgesamt 47.5 Millionen Franken. stellt die Thurgauer Regierung für Unternehmen zur Verfügung. Der Kreuzlinger Stadtrat begrüsst diese Massnahme des Regierungsrats, bedauert jedoch die «300-Stellenprozent-Regelung». Mit dieser Regelung schliesst der Regierungsrat Kleinstunternehmen aus, obwohl diese in unserem Kanton eine …
* Weiterlesen…

Corona-Hilfe: Stadtrat beruft Treffen mit Verbänden ein

Kreuzlingen – An seiner Sitzung vom 22. Dezember beschloss der Stadtrat, im Januar 2021 ein Treffen mit diversen Verbänden einzuberufen. Damit reagiert die Exekutive auf einen offenen Brief der Gemeinderäte Christian Brändli und Andreas Hebeisen. Sie fordern den Stadtrat auf, Massnahmen zur Milderung der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen der Coronakrise zu prüfen und schnellstmöglich umzusetzen.

Die Einberufung eines Treffs mit Verbänden geht auf die Forderung der Gemeinderäte Christian Brändli und Andreas Hebeisen zurück. (Bild: Andrea Vieira)

Vergangene Woche gelangten die Gemeinderäte Christian Brändli (FDP) und Andreas Hebeisen (SP) mit einem offenen Brief an den Stadtrat. Darin nehmen sie Bezug auf die Beantwortung der schriftlichen …
* Weiterlesen…

Kanton Thurgau bereitet sich auf die Covid-Impfung vor

Thurgau – Am vergangenen Samstag wurde die Zulassung für den ersten Covid-19-Impfstoff erteilt. Der Impfstart steht damit auch im Kanton Thurgau bevor. Ab dem 4. Januar 2021 werden im Kanton Thurgau Impfungen an Risikopersonen in Pflegeheimen durchgeführt. Parallel dazu wird ein kantonales Impfzentrum in Frauenfeld geplant, das am 11. Januar 2021 errichtet wird. Ein zweites kantonales Impfzentrum soll bei Bedarf später am Bodensee folgen.

Ein kantonales Impfzentrum in Frauenfeld ist auf den 11. Januar 2021 geplant. (Bild: Gerd Altmann/Pixabay)

Am vergangenen Samstag hat der erste Covid-19-Impstoff die Zulassung für den Schweizer Markt erhalten. Damit werden im Kanton Thurgau bald Impfungen an Risikopersonen durchgeführt werden können. Auch der Kanton Thurgau hält sich bei der …
* Weiterlesen…

Dritten Platz für Camping Fischerhaus

Kreuzlingen – Grosse Ehre für den Campingplatz Fischerhaus in Kreuzlingen: Der ADAC setzt ihn auf den 3. Rang von 50 Top-Campingplätzen in der Schweiz.

Hier wurden die kleinen Bungalows platziert, damit auch der Bereich «Glamping» in Kreuzlingen abgedeckt ist. (Bild: zvg)

«Fischerhaus Camping bietet nicht nur hervorragende Standplätze mit Blick auf den See, sondern auch die gleichnamigen gemütlichen Fischerhäuschen von denen der Platz seinen Namen hat», schreibt der ADAC in seinem Jury-Bericht. Der …
* Weiterlesen…

Kostenlos parken auf dem Döbele

Konstanz – Stadt stellt Bewirtschaftung des Parkplatzes während des Lockdowns ein.

Auf dem Döbele in Konstanz kann zur Zeit kostenlos parkiert werden. (Bild: Archiv)

In der gestrigen Sitzung des Gemeinderates fand der Vorschlag der Verwaltung, während des laufenden Lockdowns erneut auf Parkgebühren für den Döbele-Parkplatz zu verzichten eine Mehrheit. Die Parkscheinautomaten sind am heutigen Freitag abgehängt worden. Bis zum 10. …
* Weiterlesen…

Tatverdächtige geständig

Bottighofen – Im Tötungsdelikt Bottighofen hat die Tatverdächtige gestanden, die 62-jährige Frau erschossen zu haben. Die genauen Umstände sind noch nicht vollständig geklärt.

Bild: zvg

Die 54-jährige Tatverdächtige ist geständig, am 29. Oktober in Bottighofen die 62-jährige Frau erschossen zu haben. Bei dem anfangs Dezember in Egnach aufgefundenen Körperteil handelt es sich um den Kopf des Opfers. Bei den Untersuchungen im Institut für Rechtsmedizin konnten entsprechende Verletzungen festgestellt werden. Die genauen Umstände …
* Weiterlesen…

Abstimmungsresultat vom 20. Dezember

Ermatingen – Aufgrund der Corona-Pandemie hatte der Ermatinger Gemeinderat anstelle der abgesagten Gemeindeversammlung vom 18. November 2020 eine ausserordentliche Urnenabstimmung am 4. Adventwochenende durchgeführt. Das Stimmvolk lehnte bei 742 abgegebenen Stimmen mit 412 Nein-Stimmen (55.5 Prozent) das Budget 2021 ab. Die Steuerfusserhöhung von 40 Prozent auf 45 Prozent wurde bei 748 abgegebenen Stimmen mit 527 Nein Stimmen (70.5 Prozent) klar abgelehnt.

Corona-bedingt fand eine Urnenabstimmung statt. (Bild: Gabi Eder/pixelio.de)

Wegen der Corona-Pandemie wurde die geplante Gemeindeversammlung vom Mittwoch, 18. November 2020 kurzfristig abgesagt und an die Urne verlegt. Der Entscheid vom Regierungsrat des Kanton Thurgau zur Verschiebung von Versammlungen an die Urne erfolgte erst Anfang November. Damit die Risikogruppen nicht …
* Weiterlesen…

Zwängerei

Leserbrief

Leserbrief – Walter Lang aus Landschlacht möchte, dass die Politiker mit dem Umdenken, bezüglich Vollpflastern der Natur mit Autobahnen, beginnen.

(Bild: Free-Photos/Pixabay)

SR Stark, NR Gutjahr und neuerdings auch die Thurgauer Regierung dreschen unermüdlich auf den eindeutigen Entscheid von Bundesrat und Parlament ein. Sie versuchen diese bezüglich Priorisierung von Nationalstrassenbauten umzustimmen. 2012 hat die TG Bevölkerung mit knappen 54 Prozent JA Stimmen dem Netzbeschluss zugestimmt, zwischenzeitlich jedoch mit 85 Prozent …
* Weiterlesen…

Sicherheit geht vor

Kreuzlingen – Damit die Weihnachtszeit in guter Erinnerung bleibt und nicht mit einem Feuerwehreinsatz beendet werden muss, sollten ein paar einfache Dinge beachtet werden.

Kerzen müssen stets im Blick behalten werden, damit ein Brand verhindert werden kann. (Bild: Pixabay)

Was wäre die Adventszeit ohne einen Kranz auf dem Esstisch, einem Gesteck auf der Kommode und einem Tannenbaum im Wohnzimmer? Wie der Weihnachtsmann und das Christkind, gehören auch Kerzen zur vielleicht schönsten Jahreszeit dazu. …
* Weiterlesen…

Neue Nationalstrassen berücksichtigen

Thurgau – Der Thurgauer Regierungsrat fordert vom Bund, dass die BTS zwingend in das Infrastrukturprogramm Strassen aufgenommen wird.

Ziel ist eine Entlastung der Gemeinden und Städte. (Bild: archiv)

Der Regierungsrat des Kantons Thurgau begrüsst es, dass im neuen Sachplan Verkehr die Abstimmung zwischen Verkehr, Raum und Umwelt im Zentrum steht. Allerdings fordert er, dass die strategischen Strassenvorhaben wie zum Beispiel die Bodensee-Thurtalstrasse (BTS) bereits jetzt im Programmteil …
* Weiterlesen…