/// Rubrik: Region

Nicht nur schwarz oder weiss

Kolumne – In dieser Ausgabe der Kolumne «Gedankenwelt» geht es darum, dass nicht immer alles auf zwei Positionen wie gut oder böse, falsch oder richtig aufgeteilt werden kann.

Kolumne

(Bild: A_Different_Perspective/Pixabay)

Das Leben hat viele Facetten. Es besteht nicht nur aus schwarz und weiss, sondern weist diverse Schattierungen auf. Nichts ist nur gut oder böse, schön oder hässlich. Wenn jemand fragt, ob man gerne niedergeschmettert und deprimiert ist, antwortet definitiv die Mehrheit mit nein. Warum sind dann aber melancholische Songs ein Dauerbrenner? Es ist also durchaus möglich, dass man etwas hasst und gleichzeitig auch liebt. Gerade viele Künstler, Schriftsteller und Philosophen kamen nur auf Höchstleistung, wenn sie sich in einem Zustand der leichten Hoffnungslosigkeit befanden. Denn wenn man alles hat, sieht man keinen Grund darin, etwas daran zu ändern. Auch ich lasse mich gerne hin und wieder durch melancholische Melodien einlullen und begebe mich auf geistige Wanderschaft.

Auf der politischen Bühne wird sehr gerne vermittelt, dass es nur richtig oder falsch, hell oder dunkel gibt. Durchaus kann ich verstehen, warum dies so ist. Denn der Polit-Dschungel kann sehr dicht verwachsen sein. Zwei klare Positionen helfen, auch wenn auf die Spitze getrieben, die Sachlage als Bürger klarer zu sehen. Dennoch gibt es etliche Fälle, die unbedingt anders angegangen werden müssten. Ein Beispiel: Social Media Plattformen haben den privaten Account des scheidenden US-Präsident auf Eis gelegt oder für immer verbannt. Einerseits war es endlich an der Zeit dafür und auch ich applaudierte. Anderseits können Despoten diesen Präzedenzfall zukünftig als Ausrede im Kampf gegen Andersdenkende missbräuchlich verwenden. Um eigene Interessen durchzusetzen, spielten die Sozialen Netzwerke die Karte des gerechten Hüters aus.

Es ist deshalb unverzichtbar das Leben in Farben zu sehen. Denn nur so können wir diversifizieren und Licht ins Dunkle bringen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.