/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Die Bodensee-Arena AG investiert in einen verbesserten Brandschutz

Kreuzlingen – Auf der Basis der Ergebnisse der letzten periodischen Feuerschutzkontrolle hat die Bodensee-Arena AG die Firma Josef Kolb AG beauftragt, ein umfassendes Konzept für die Verbesserung des Brandschutzes in der Bodensee-Arena zu erarbeiten.

Die Bodensee-Arena braucht ein neues Brandschutzkonzept. (Bild: rainer koch/Pixabay)

Die Kontrolle hatte ergeben, dass einzelne Teile des bisherigen Konzepts nicht in vollem Um-fang den neuen gesetzlichen Bestimmungen (VKF-Brandschutzvorschriften) entsprechen. Diese Bestimmungen gelten zwingend für alle Neubauten und für bestehende Bauten, wenn wesentliche bauliche oder betriebliche Veränderungen vorgenommen werden. Für andere Bauten gilt der Grundsatz der Verhältnismässigkeit, was Anpassungen beim Brandschutz angeht.

In einem ersten Schritt ist geplant, dass möglichst rasch alle Massnahmen umgesetzt werden sollen, um die Bodensee-Arena in voller Übereinstimmung mit den neuen Brandschutzvorschriften mit einer Kapazität von bis zu 300 Personen betreiben zu können. Dazu gehören beispielsweise die Verbreiterung von Fluchtwegen und die Nachrüstung der Türen mit den modernsten Notfall-Schliesssystemen. Die Kosten für diese Brandschutzmassnahmen werden sich auf circa 270’000 Franken belaufen, die im Budget der Bodensee-Arena für 2021 bereits ein-geplant sind.

Um die Räumlichkeiten im Rahmen der Brandschutzvorschriften in der maximalen Personenkapazität nutzen zu können, zum Beispiel für grössere Sportanlässe und Veranstaltungen, werden weitere, deutlich grössere Investitionen notwendig. Die Arbeiten an einem entsprechenden Konzept laufen. Diese zusätzlichen Massnahmen sollen im Zusammenhang mit den notwendigen Erweiterungen der Garderoben-Kapazität und anderen baulichen Anpassungen in den nächsten Jahren umgesetzt werden. Die entsprechende Planung läuft in enger Abstimmung zwischen der Bodensee-Arena AG und Experten der Stadt Kreuzlingen. Sobald die entsprechenden Pläne fertiggestellt sind, wird der Verwaltungsrat der Bodensee-Arena AG mit dem Stadtrat Kreuzlingen beraten, wie und in welchem zeitlichen und finanziellen Rahmen das Konzept umgesetzt werden kann.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.