/// Rubrik: Polizeimeldungen | Topaktuell

Beim Putzen mit Reinigungsbenzin Brand verursacht

Konstanz – Die Nutzung von Reinigungsbenzin führte zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus .

Bei drei Personen bestand Verdacht auf eine Rauchvergiftung. (Symbolbild: kb)

Ein Grossaufgebot von Feuerwehr und Polizei auf den Plan gerufen haben am Sonntagnachmittag gegen 13.45 Uhr Bewohner einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus im Labhardsweg. Eine 67-jährige Frau hatte nach eigenen Angaben versucht, mittels Reinigungsbenzin den Ablauf einer Spüle zu reinigen. Vermutlich durch Verdampfen des Stoffes und Kontakt mit einer Neonröhre kam es zu einer Stichflamme und einem Brand, den die Bewohner erfolglos versuchten zu löschen und schliesslich die Feuerwehr alarmierten. Diese konnte den Brand schliesslich erfolgreich bekämpfen. Drei Personen mussten anschliessend wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.