/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Im Playoff-Halbfinal kommt es zum Ostschweizer Derby

Handball – Der HSC Kreuzlingen trifft im SPL1-Playoff-Halbfinal (best of 3) auf den Quali-Sieger und Titelverteidiger LC Brühl St. Gallen. Die Spieldaten: 28. April, 1. Mai und ev. 5. Mai.

Die Kreuzlinger Rückraumspielerin Maria Olsovska trifft in den Playoff-Halbfinals auf ihre ehemaligen Teamkolleginnen vom LC Brühl St. Gallen, mit denen sie in der Saison 2018/2019 den Schweizer Meistertitel feierte. (Bild: Felix Walker)10

Am Samstag fiel die letzte Entscheidung in der SPL1-Finalrunde. Die Spono Eagles aus Nottwil mussten sich wieder als Leader entthronen lassen. Sie verloren in St. Gallen deutlich mit 24:30. Im Playoff-Halbfinal treffen die Luzernerinnen damit im Innerschweizer Derby auf den zuletzt formstarken LK Zug. Brühl hingegen geht mit dem Sieg im Spitzenkampf einem Halbfinalduell gegen Zug, dem sie in der Finalrunde zweimal unterlagen, aus dem Weg. Die Olmastädterinnen dürften sich gegen den HSC Kreuzlingen deutlich bessere Finalchancen ausrechnen. Allerdings gewann der Rekordmeister den letzten Direktvergleich mit 21:20 so knapp wie noch nie und entgingen dabei haarscharf einem ersten Punktverlust gegen den HSCK.

Dicht gedrängtes Programm
Weil Mitte April auch noch die WM-Playoffs gegen Tschechien auf dem Programm stehen, beginnen die Playoff-Halbfinals (best of 3) um den Schweizer Meistertitel 2020/2021 erst am Mittwoch, 28. April. Dann empfängt der LC Brühl in der Sporthalle Kreuzbleiche den HSC Kreuzlingen und die Spono Eagles spielen zuhause gegen den LK Zug. Die zweite Partie wird dann am Samstag, 1. Mai, in Kreuzlingen und Zug ausgetragen. Ist in der Best-of-3-Serie dann noch keine Entscheidung gefallen, kommt es am Mittwoch, 5. Mai, zur Finalissima um den Finaleinzug in St. Gallen und Nottwil.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.