/// Rubrik: Region | Topaktuell

Bodensee-Schiffsbetriebe lassen Schiffe weiterhin in den Häfen

Konstanz – Die Bodensee-Schiffsbetriebe (BSB) müssen ihren Saisonbeginn aufgrund der aktuellen Infektionslage in Deutschland weiter verschieben. Sie hatten gehofft, den ursprünglich für Ostern geplanten Beginn der neuen Schifffahrtssaison am 19. April nachholen zu können.

Um nicht ein falsches Signal zu setzen, bleiben die Schiffe weiterhin im Hafen. (Bild: BSB)

Das bedeutet, dass die 13 Ausflugsschiffe der BSB weiterhin in den Häfen bleiben müssen. Die BSB hoffen darauf, dass sich die Situation im Mai verbessert und machen den Saisonstart von sinkenden Infektionszahlen sowie den Öffnungsperspektiven auch für andere touristische Attraktionen am Bodensee abhängig. Damit wollen die BSB trotz aller Enttäuschung auch weiterhin ihrer Verantwortung in der aktuellen Situation gerecht werden. Sie wollen kein falsches Signal setzen, da die Menschen dazu aufgefordert sind, möglichst zuhause zu bleiben und Kontakte zu reduzieren.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.