/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Vortrag über Tulpen

Kreuzlingen – Am Mittwoch, 5. Mai, von 18 bis 19 Uhr, findet im Stucksaal des Museum Rosenegg ein Vortrag statt. Das Thema: «Die Tulpen der Sultane, Kaufleute und Markgrafen – Kostbarkeiten für Bücher, Handel und Prachtgärten.»

Tulpen faszinieren seit jeher. (Bild: zvg)

Bis heute gehören Tulpen zu den faszinierenden Schmuckpflanzen in Gärten und Parkanlagen. Genauer hingeschaut, finden sie sich auf Wappen, Fliesen oder in Büchern, Liedern und Filmen. Schon Süleyman I. der Prächtige schmückte den Topkapi Palast mit Tulpen. Ein mit Pflanzenzwiebeln beschenkter flämischer Diplomat brachte die «Tulipa Turcarum» etwa 1560 von Konstantinopel nach Europa. Um die vergänglichen Luxuspflanzen besser präsentieren zu können, liessen Fürsten und reiche Kaufleute sie nicht nur pflanzen, sondern auch malen. Tulpenzwiebeln führten einst zum ersten Börsencrash und bei Markgrafen zu denkwürdigen Sammelleidenschaften. Dr. Barbara Brauckmann berichtet über allerlei Unterhaltsames rund um diese Blume. Anmeldung erbeten unter info@museumrosenegg.ch oder Tel. 071 6728151.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.