/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Markthalle im Rathaus?

Kreuzlingen - Gemeinderat Guido Leutenegger möchte statt dem Feuerwehrmuseum eine Markthalle im Erdgeschoss des Rathauses. Dieses sei beim Umbau bewusst so konzipiert worden.

Eine Markthalle im Rathaus? Gemeinderat Guido Leutenegger schlägt das vor. (Bild: Sandro Zoller)

Am 7. Mai reichte Gemeinderat Guido Leutenegger (Grüne/Freie Liste) eine schriftliche Anfrage «Attraktiver Wochenmarkt» ein. Der direkte Vertriebsweg vom Produzenten zum Konsumenten werde immer beliebter, schreibt er. Lebensmittlmärkte erlebten seit Jahren einen erfreulichen Aufschwung. «Auch in Kreuzlingen hat sich an der Marktstrasse/Hauptstrasse ein gut funktionierender Markt etalbliert», so Guido Leutenegger. Dieser sei aber den witterungen schutzlos ausgesetzt. Wind. Regen, Kälte und Hitze erschwerten den Betrieb eines attraktiven Marktes für Kreuzlingen.

Infrastruktur vorhanden

Beim Umbau des Rathauses an der Löwenstrasse im Jahr 2001 sei das untere Stockwerk bewusst als mögliche Markthalle konzipiert und gestaltet worden. Vorübergehend sei dann aber das Feuerwehrmuseum installiert worden. «Für eine attraktive und zeitgemässe Markthalle wäre das aber auch heute noch der ideale Standort», ist Gemeinderat Guido Leutenegger überzeugt. «Im oberen Stock findet der Markt der Ideen statt und im unteren Stock der Markt der lebensnotwendigen Lebensmittel.

Leutenegger will nun vom Stadtrat wissen, ob dieser grundsätzlich der Meinung sei, dass die Stadt Kreuzlingen sich um einen attraktiven Marktstandort bemühen sollte. Ausserdem fragt er, ob der Stadtrat bereit sei, den Standort Rathaus-Parterre mit einer bereits vorhandenen und zeitgemässen Infrastruktur mit einzubeziehen. Zu Gunsten des Marktstandortes müsste für das Feuerwehrmuseum eine neue Lösung gefunden werden. «Ist der Stadtrat bereit, mit den Verantwortlichen eine gemeinsame Lösung zu erarbeiten?», will der Gemeinderat abschliessend in seiner Anfrage wissen.

Share Button

One thought on “Markthalle im Rathaus?

  1. Claudia Esser

    Mit regem Interesse und Begeisterung habe ich diesen Artikel gelesen. Wow, eine super Idee, eine toller Standort Der angepriesene „Wochenmarkt“ auf grossen Werbungstafeln nach meiner Ankunft hier in Kreuzlingen vor knapp 6 Jahren, war leider eine Enttäuschung für mich. Schlendern von Stand zu Stand, verschiedener Angebote , die Genuss-Duft-Welt erleben. Hier probieren, dort probieren, sich verführen lassen. Fürs Wochenende kulinarisch sich zu verwöhnen. Mich hat ein Wochenmarkt immer entschleunigt, beruhigt und entspannt. Für mich ist ein Wochenmarkt Lebendigkeit, ein Wochenmarkt ist bunt, mit vielen Ständen, oftmals auch verschiedene Anbieter aus der gesamten Region. Sich treffen können mit Freunden, einen Plausch abhalten, weiter zum nächsten Stand wo es köstliche Käse-Vielfalten hat. Kulinarischer Gaumengenuss. Leider ist der Kreuzlinger Wochenmarkt für mich zurzeit nicht interessant mir fehlt die Attraktivität.
    Meine Vorliebe zu Wochenmärkten stammt aus meiner Kindheit, ein Marktplatz oder eine Markthalle, die vor Wind und Wetter schützt, ein vielseitiges Angebot darstellt, wäre in meinen Augen eine belebende Bereicherung. Ich wäre Kundin vom ersten Tag und unterstütze mit Freude diese schöne Idee. Ein WOW-EFFEKT, der mich begeistern würde. Ein Treffpunkt und eine kleine schöne bunte Welt wo die Augen leuchten, die Nase jeden Duft einfängt – ein Ort voller Genuss. Danke fürs Lesen

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.