/// Rubrik: Leserbriefe | Topaktuell

Das Kult-X taugt nix …

Leserbrief – Sven Frauenfelder und Walo Abegglen aus Kreuzlingen finden, dass eine Stadt wie Kreuzlingen, mit 23’000 Einwohnern, ein Mehrspartenhaus der Kultur jetzt und für die Zukunft benötigt.

Leserbrief

(Bild: Pexels auf Pixabay)

So die Diagnose von Marc P. Sinnlos, weiter am Kulturzentrum «herumzubasteln»; Schiesser-Areal für «nützlichere Dinge» verwenden – so der Leserbriefschreiber am 7. Mai. Das Kult-X sehe die TKB-Kulturmillionen wohl nur von ferne – Platz 23 von 95 Bewerbern, 14 werden zu Handen des Grossen Rates empfohlen. Das Kult-X drohe aufgerieben zu werden zwischen dem werdenden «Kultur-Mekka» Weinfelden und Konstanz.

Dass im TKB-Wettbewerb auch thurgauische Flagg-Schiffe wie das Kloster Fischingen oder ein Dampfer auf Untersee/Rhein (noch nicht) in die Kränze kamen; dass der Kanton das Kult-X sehr wohl als förderungswürdig erachtet (kürzlich wurden 170’000.- zugesagt); dass mit Blick auf die vielleicht entstehende Eventhalle in Weinfelden Äpfel und Birnen verglichen werden; dass im Kult-X nicht «herumgebastelt» wird, sondern seit 2017, und trotz Corona, bereits ein erfolgreicher Pilotbetrieb vorliegt; dass grosse und sichtbare (Eigen-)Leistungen vorliegen; dass …

Das Kult-X» taugt nix. «Provokant» findet der fixe Gemeinderat seine eigene Diagnose. Wieso die Provokation, den Befund, nicht ausweiten? Die Gastronomie – aufgerieben zwischen dem (tatsächlichen) Gastro-Mekka Weinfelden und dem günstigen Konstanz. Der Detailhandel – aufgerieben zwischen Grossverteilern, Versandhäusern und Konstanz. Wieso hier noch fördern, wieso noch (kaufend) unterstützen?

Ernsthaft: Am 26. September stimmen wir über städtische Beiträge ans Kult-X ab, vorläufig beschränkt auf drei Jahre. Höchste Zeit, und hochverdient, dass eine Stadt mit 23’000 Einwohnern ein gemeinsames, auf Dauer gerichtetes Mehrspartenhaus der Kultur bekommt – von Musik aller Art über Kabarett bis zum Programmkino . Ein Ort für alle Kreuzlinger(innen) – heute schon und in Zukunft noch viel mehr!

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.