/// Rubrik: Leserbriefe | Topaktuell

Versteinerte Vorgärten

Leserbrief – Heinz Schmid aus Kreuzlingen ist der Meinung, dass im Baureglement verankert werden muss, dass Vorgärten begrünt und nicht mit Steinen bedeckt werden sollten.

Leserbrief

(Bild: Christine Sponchia/Pixabay)

Auch in der Schweiz nimmt das Insektensterben lebensbedrohliche Ausmasse an. Dabei kann jeder für den Erhalt der Artenvielfalt in seiner Umwelt etwas tun, sei es als Konsument von möglichst giftfrei produzierten Lebensmitteln, sei es, dass er oder sie als Hobby-, Haus-, Gemeinschafts- oder Balkongärtner giftfrei seine Pflanzen pflegt. So gehen auch die Mitglieder des Stadtrats Kreuzlingen mit dem guten Beispiel voran, wie wir es schon mehrmals in den Zeitungen lesen konnten.

Und gleichzeitig sehen Stadt- und Gemeinderat zu, wie immer mehr Hausbesitzer und Hausverwaltungen die Stadt künstlich verwüsten, indem sie lebendige Vorgartenflächen mit Schichten aus toten Steinen bedecken lassen, um Pflegekosten zu sparen. Dabei ist jeder Quadratmeter natürlicher Boden ein Ort, wo einheimische Pflanzen und Insekten überleben könnten. Das muss im Baureglement gesichert werden. Stadt- und Gemeinderat sind gefordert.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.