/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Die SCK Schwimmer trotzen dem schlechten Wetter

Schwimmen – An der Regionalmeisterschaft im eigenen Becken holten die Kreuzlinger 37 Edelmetalle und belegten damit im Medail­len­spie­gel Platz 2 hin­ter St. Gal­len Wit­ten­bach.

Im Medaillenspiegel belegte das SCK-Team Platz 2 hinter Wittenbach.. (Bild: zvg)

Nach einer Zwangs­pau­se von einem Jahr war das Hörn­li am letz­ten Wochen­en­de end­lich wie­der Schau­platz von einer ROS Mei­ster­schaft, die­ses Mal wur­de die Regio­nal­mei­ster­schaft Ostschweiz in Kreuz­lin­gen aus­ge­tra­gen. Die Schwim­me­rIn­nen, das Trai­ner­team, die Hel­fer und die Offi­zi­el­len, alle waren sie froh wie­der einen «fast nor­ma­len» Wett­kampf absol­vie­ren zu dür­fen. Natür­lich wur­de ein umfas­sen­des Schutz­kon­zept erar­bei­tet und die Umset­zung hat gut geklappt. Im Vor­der­grund stan­den aber die sport­li­chen Leistungen.

Das SCK-Team beleg­te dabei mit insgesamt 37 mal Edelmetall im Medail­len­spie­gel Platz 2 hin­ter St. Gal­len Wit­ten­bach. Für vie­le Schwim­me­rIn­nen bedeu­te­te der Wett­kampf ein rich­ti­ges Mam­mut­pro­gramm, waren sie doch bis zu 13 mal im Ein­satz. Die Stim­mung war trotz viel Regen und unan­ge­neh­men Tem­pe­ra­tu­ren hervorragend.

Head­coach Gino Deflo­ri­an konn­te ein moti­vier­tes Team auf­bie­ten, wel­ches sich in den Staf­feln sehr gut geschla­gen hat, aber es gab auch eini­ge star­ke Ein­zel­lei­stun­gen, vie­le neue Best­zei­ten und Qua­li­fi­ka­tio­nen für die Nach­wuchs SM und die Som­mer SM.

Zu den Medail­len­ge­win­nern gehör­ten: Fla­vio Buc­ca, Jan­nis Kör­ner, War­ren Law­rence Lukas Gei­ger, Jan Peisch­ler, Ema­nu­el St-Pierre bei den Her­ren, sowie Nata­lie Noll, Alex­an­dra Schar­re und Han­na Mitro­vic bei den Damen. Aus­ser­dem gab es mehrere Medaillen in den Staffelrennen.

Lukas Geiger gewann den Mehrkampf vor Jannis Körner und bei den Damen ging der Sieg ebenfalls nach Kreuzlingen an Natalie Noll und die erst 13-jährige Naomie Schiess holten sich den beachtlichen dritten Platz. Beim Mehrkampf absolvieren die Schwimmer alle 50-er Strecken und die Totalzeit wird addiert.

Die vielen Helfer vom SCK haben dazu beigetragen, dass der Wettkampf, trotz schlechtem Wetter, reibungslos und erfolgreich über die Bühne ging.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.