/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Eine ausgeglichene Angelegenheit

Wasserball – Der SC Kreuzlingen gewinnt das 11. Saisonspiel gegen Carouge Natation mit 8:7 und klettert in der Tabelle auf den 2. Tabellenplatz.

Durch den Sieg rutschte der SCK auf den 2. Rang. (Bild: Archiv)

Wie schon im Hinspiel, wurde es auch im zweiten Spiel der Saison gegen das Team aus der Westschweiz eine ausgeglichene Angelegenheit. So schlichen sich im Kreuzlinger Angriffsspiel wieder Fehler ein, welche man glaubte in den letzten Partien überwunden zu haben. Zum Glück sprang Milan Petrovic in die Bresche. Dieser erzielte 5 Tore und wurde Mann des Spiels.

Mit diesem Sieg verbessert man sich in der Tabelle zwischenzeitlich auf den 2. Rang. Damit würde man einer Zwischenrunde aus dem Weg gehen und wäre direkt fürs Halbfinale qualifiziert. Gewinnt Lugano am Sonntagabend das Spiel gegen Schaffhausen hätte man diese Qualifikation in den eigenen Händen. Dass die Mannschaft sich Hoffnungen auf mehr machen darf, zeigt nur schon die Tatsache, dass in der aktuellen Spielzeit jede Mannschaft mindestens einmal bezwingen konnte und drei Mal nur knapp mit einem Tor verlor.

Am kommenden Samstag reist das Team erneut nach Genf. Der Gegner dann heisst Geneve Natation. Dieser steht aktuell auf Platz 6. Der Tabelle und kämpft um die Teilnahme an den Playoffs.

Wasserball Nationalliga A
Samstag, 12. Juni, 20.30 Uhr
Fontenette, Genf
SC Kreuzlingen 8:7 Carouge Natation
SR: Roman & Garcia
SCK: Jelovina, Albers, Petrovic (5), Pfister, Geiser, M. Herzog, J. Herzog, Y. Herzog, G. Rickenbach, Frei, Pleyer (2), Carballo (1),F. Rickenbach
SCK ohne N. Dudler (verletzt) und J. Buob (überzählig).

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.