/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Zwei mal Silber am Austrian Junior Open

Karate – Am Austrian Junior Open in Salzburg holte das Karatecenter Reto Kern zwei Silber-Medaillen.

Die beiden Wettkampftage brachten zwei Silbermedaillen hervor. (Bild: zvg)

Am Freitag, 25. Juni, machten sich bereits einige Wettkämpfer auf den Weg nach AT-Salzburg um dort die diesjährigen Austrian Junior Open am Samstag und Sonntag auszutragen. Mit fünf krankheits- oder verletzungsbedingten Ausfällen startete die Wettkampftruppe vom Karate Center Reto Kern, deutlich geschrumpft, Samstagmorgen mit Lea Huber in der KATA in dieses vom SKF deklarierten Punkteturnier. Leider war für Lea bereits nach der ersten Runde Schluss und die Hoffnung lag nun bei den routinierten Kumite-Athleten. Einzig Leana Häberli konnte am Samstag die erste Medaille für das Karate Center erkämpfen und freute sich über SILBER in der Kategorie Kumite Female U18 OPEN. Geschuldet der langen internationalen Wettkampfpause und der ungewöhnlichen Schiedsrichter Konstellation (anstatt fünf nur drei Schiedsrichter vorhanden), konnten in den U18 und U16 Kumite Kategorien keine weiteren Podestplätze erreicht werden. Punkte ergatterten sich Keara Thomaidis mit Rang 9 und Noah Loser mit Rang 5.

Jessica Frischknecht holte Silber. (Bild: zvg)

Nun lag die Hoffnung an den U14 und U12 Sportler/innen. In der KATA konnten Reto Kerns jüngsten Wettkämpfern leider keine Akzente setzen. Auch in den KUMITE Kategorien lief es weniger gut. In einer der letzten Wettbewerben am Nachmittag gelang es Jessica Frischknecht dann doch noch einen weiteren Erfolg verbuchen zu können und erreichte einen ausgezeichneten Zweiten Platz, und somit die Silber Medaille in Ihrer Kategorie Kumite Female U12 -30 Kg.

Reto Kerns Resümee:
«2019 holte das Karatecenter mit den Herren zwei Silbermedaillen, dieses Jahr holten zwei Frauen die Silbermedaille. So sieht man, dass wir gleich abgeschnitten haben und die Coronapandemie mit den vielen Herausforderungen gut gemeistert haben. Mit den fünf Athleten, die nicht an das Turnier gekommen sind, gleichviel Silbermedaillen zu erkämpfen ist eine sehr gute Leistung für das Karatecenter. Natürlich müssen alle weiterhin gut trainieren ihre Kämpfe analysieren, damit wir weiterhin an internationalen Topturnieren Edelmetall holen werden. Herzlichen Dank an das Coaching von Kim Grob und Dejan Pavlovic!»

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.