/// Rubrik: Region | Topaktuell

Covid-Impfungen auch in Apotheken möglich

Thurgau – Heute, 8. Juli, werden erstmals Thurgauer Apotheken mit Covid-19-Impfdosen beliefert. Damit steht der Bevölkerung ein weiterer Impfkanal offen. Zu Ende ging am 7. Juli der Betrieb des kantonalen Impfzentrums in Frauenfeld.

(Bild: Michael Treu/Pixabay)

Derzeit bieten fünf Apotheken im Thurgau Impfungen an: in Diessenhofen, Münchwilen, Horn und zwei in Frauenfeld. Die Liste mit den beteiligten Apotheken wird auf www.tg.ch/impfen laufend aktualisiert. Zu den Impfmöglichkeiten im Impfzentrum Weinfelden, in den Hausarztpraxen und durch mobile Equipen kommt somit ein weiterer Impfkanal hinzu. Die Anmeldung ist für Personen ab 18 Jahren möglich und erfolgt direkt bei den jeweiligen Apotheken.

Für das Impfzentrum in Weinfelden können sich Personen ab zwölf Jahren weiterhin auf der Thurgauer Online-Plattform «ImpfMi» https://tg.impfung-covid.ch/ anmelden. Teenager im Alter von zwölf bis 15 Jahren müssen vor dem Impftermin eine Einverständniserklärung herunterladen, ausfüllen, von den Eltern unterschreiben lassen und zum Impftermin ins Impfzentrum mitbringen.

Zum letzten Mal geimpft wurde am 7. Juli im Impfzentrum Frauenfeld. Dieses wird wie angekündigt am 8. und 9. Juli abgebrochen. Gründe sind unter anderem die sinkende Zahl der Impfwilligen und die Hitze im Zelt. Beim Impfzentrum in Weinfelden muss die Zahl der Impfschienen aufgrund der Anzahl Neuregistrierungen während der Sommerferien stark reduziert werden. Die mobilen Impfequipen werden ihren Impfservice in den angemeldeten Betrieben Ende Juli vorerst beendet haben.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.