/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Doppeltes JA für das Kult-X

Kreuzlingen - Die Kreuzlinger Stimmberechtigten haben am Sonntag den jährlichen Beitrag von 250 000 Franken an den Betrieb des Kulturzentrums Kult-X für die nächsten drei Jahren sowie die Überführung der Liegenschaft Schiesser aus dem Landkreditkonto in das Verwaltungsvermögen von 4.87 Millionen Franken deutlich genehmigt.

Die Stimmberechtigten der Stadt sagten klar Ja zur Überführung der Liegenschaft ins Verwaltungsvermögen und den Betriebsbeitrag. (Bild: Sandro Zoller)

Mit diesem positiven Volksentscheid erhält der Trägerverein Kult-X grünes Licht, um das Kulturzentrum in den kommenden drei Jahren weiterzuentwickeln.

«Im Namen des Stadtrats danke ich der Kreuzlinger Stimmbevölkerung für das Vertrauen. Mit ihrem doppelten JA sagen die Kreuzlingerinnen und Kreuzlinger auch Ja zur Entwicklung unserer Stadt und im Speziellen zur kulturellen Bereicherung, die weit über die Region hinausstrahlt», freut sich Stadträtin Dorena Raggenbass. Sie freue sich auch für den Verein Kult-X genauso wie für die Kulturschaffenden, die in der stadteigenen Liegenschaft Schiesser eine attraktive Plattform und Infrastruktur für ihre Veranstaltungen vorfinden, sagt Stadträtin Raggenbass weiter. «Im Besonderen möchte ich mich auch bei allen Projektverantwortlichen und allen Helferinnen und Helfern bedanken, die sich seit Jahren für den Aufbau des Kulturzentrums mit Freude und grossem Engagement einsetzen.»

68.3 Prozent der gültigen Stimmen hiessen den Beitrag von insgesamt 750 000 Franken gut. Dieser wird während drei Jahren à 250 000 Franken an den Trägerverein Kult-X ausbezahlt. Der Betrag setzt sich aus 120 000 Franken für den Betrieb sowie 130 000 Franken für die subventionierte Miete zusammen.

Von den insgesamt 8530 Stimmberechtigten gingen 4403 Stimmzettel ein. 2920 Personen hiessen den Beitrag für den Kulturbetrieb gut, 1355 lehnten ihn ab. 54 Stimmzettel waren leer, 74 ungültig.

Auch die Überführung der Liegenschaft aus dem Landkreditkonto in das Verwaltungsvermögen in Höhe von 4.87 Millionen Franken hiessen die Stimmberechtigten mit 72.6 Prozent gut. Von den insgesamt 8530 Stimmberechtigten gingen 4303 Stimmzettel ein. 2988 Personen hiessen die Überführung gut, 1124 lehnten sie ab. 118 Stimmzettel waren leer, 73 ungültig.

Die Stimmbeteiligung betrug 51.6 Prozent bei der Abstimmungsfrage über den Betriebsbeitrag, beziehungsweise 50.5 Prozent bei der Überführung der Liegenschaft in das Verwaltungsvermögen. idk

Share Button

One thought on “Doppeltes JA für das Kult-X

Schreibe einen Kommentar zu Wolf Iris Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.