/// Rubrik: Region | Topaktuell

Carmen Haag tritt per Ende Mai 2022 zurück

Frauenfeld - Carmen Haag (Die Mitte) hat heute an der Sitzung des Grossen Rates ihren Rücktritt als Regierungsrätin des Kantons Thurgau auf Ende des Amtsjahres bekanntgegeben. Gemäss ihrem Rücktrittsschreiben möchte sie ihrer beruflichen Laufbahn eine neue Wende geben. Dazu werde sie sich nach dem Rücktritt Zeit nehmen.

Regierungsrätin Carmen Haag. (Bild: IDTG)

Am 9. Februar 2014 wurde die damalige Fraktionspräsidentin der CVP(-/glp) Fraktion als Nachfolgerin von Bernhard Koch in den Regierungsrat gewählt. Carmen Haag trat ihr Amt am 1. Juni 2014 an und übernahm das Departement für Bau und Umwelt, das sie seitdem führt. 2017/2018 war Carmen Haag Regierungspräsidentin.

«Nach acht Jahren ist für mich die Zeit gekommen, meiner beruflichen Laufbahn eine neue Wende zu geben», schreibt die 47-Jährige in ihrem Rücktrittschreiben. Sie werde sich nächstes Jahr Zeit nehmen, um herauszufinden, wohin die Wende sie führen werde. Das Amt als Regierungsrätin bezeichnet Haag als grosses Privileg. Als Chefin des Departements für Bau und Umwelt habe sie viele Themen bearbeiten dürfen, die die Thurgauer Bevölkerung betreffen und bewegen. «Das erfüllt mich immer wieder mit Freude, aber auch mit Demut.» Bis zu ihrem Rücktritt ist es Carmen Haag ein Anliegen, laufende Gesetzesrevisionen und Geschäfte so weit als möglich abzuschliessen.

Über die Nachfolge werden die Thurgauer Stimmbürgerinnen und Stimmbürger anlässlich der Ersatzwahl am 13. Februar 2022 entscheiden.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.