/// Rubrik: Sport | Topaktuell

2. Liga: Zwei Spiele in einer Woche

Eishockey – Der EHC Kreuzlingen-Konstanz bestritt in dieser Woche gleich zwei Spiele, wovon er einmal als Sieger vom Eisfeld ging.

(Bild: zvg)

Das Spiel am Mittwoch, 20. Oktober, in Bäretswil gegen Dürnten startete schnell. Schon in der 5. Spielminute schoss Bruni M. das erste Tor für Kreuzlingen. Im zweiten Drittel hatten die Gastgeber mehr vom Spiel und nutzten zwei Unkonzentriertheiten zum 2-1 eiskalt aus. Im letzten Drittel blieb es spannend. Bruni R. erzielte mit einem scharfen Schuss den Ausgleich. Die Zürcher liessen aber nicht locker und gingen wieder in Führung. Kreuzlingen antwortete 4 Minuten vor Schluss mit einem Tor von Nekvinda und die Partie ging in die Verlängerung. In der Overtime hatte Kreuzlingen sehr gute Chancen, es fehlte aber nötige das bisschen Glück. Nach der torlosen Overtime kam es zum Penaltyschiessen. Jakob verwertete als einziger den Penalty, leider trafen die Gastgeber zwei Mal und gewannen das Spiel.

Am Samstag, 23. Oktober, hiess der Gegner Bassersdorf. Kreuzlingen war spielbestimmend und arbeitete hart. Bassersdorf kam nicht zu vielen gefährlichen Chancen. Ein Breakaway liessen die Seemänner zu, jedoch bewies Litscher im Tor seine Stärke und machte diese Chance zunichte. Im zweiten Drittel konnten die Zürcher die Scheibe eine Weile in der Kreuzlinger Zone halten und plötzlich stand einer im Slot frei und traf zum 1-0. Die Antwort der Kreuzlinger kam schnell. Vavricka legte den Puck für Widmer auf und der versenkte ihn in der hohen Ecke. Kurz darauf gab es einen Bully in der Zürcher Zone, den Vavricka gewann. Widmer bekam den Puck, zog ab und traf zum 1-2.

Mit solider Defensivarbeit bewies die Kreuzlinger Mannschaft ihre Stärke. Im Spielverlauf folgte ein weiterer Bully im offensiven Drittel und Vavricka gewann ihn wieder. Widmer stand richtig und traf erneut. Anschliessend gab es eine schöne Kombination von Widmer und Vavricka, der den Torhüter mit einem Buebetrickli bezwang. Kreuzlingen gewann das Spiel mit einer soliden defensiven Leistung und einem starkem Litscher im Tor verdient mit 1-4.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.