/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Alle Welten auf der Gitarre

Lengwil – Hub Hildenbrand kommt mit «The Garden of Stolen Sounds» am Freitag, 5. November, 19.30 Uhr, auf die Ekkharthof-Bühne in Lengwil.

Hub Hildenbrand. (Bild: zvg)

Der in Berlin lebende Gitarrist und Komponist Hub Hildenbrand verbindet in seiner Musik die vielfältigen Klänge, die er auf der ganzen Welt gehört und gesammelt hat, virtuos und mit einer traumwandlerischen Leichtigkeit zu einer völlig eigenständigen musikalischen Sprache. Dabei schöpft er aus Jazz, europäischer Musik, orientalischem und indischem Erbe, offenbart Orte, die der Gitarre bisher verschlossen blieben und schafft eine ausdrucksstarke eigene Sprache. Sein ausdrucksstarkes, nuancenreiches Gitarrenspiel nimmt den Zuhörer mit auf eine innere Reise in eine farbenreiche Klangwelt, die berührt und beeindruckt.

«Musik bringt uns in den gegenwärtigen Moment – improvisierte Musik im Besonderen. Sie macht jeden Augenblick wertvoll. Musik ist eine Sprache, in der ich mich ausdrücken kann. Wenn ich spiele, möchte ich von der Musik berührt und überwältigt werden. Musik ist für mich ein Akt des kompromisslosen Selbstausdrucks. Es ist die Sprache der Seele», so Hildenbrand. Hildenbrand studierte Jazz und Improvisation am Konservatorium in Rotterdam und am Berklee College of Music in Boston. Er ist fasziniert von der Musik anderer Kulturen und sein Ziel ist es, die bezaubernden, poetischen Klangfarben anderer Saiteninstrumente wie der Ud, Sarod, Sitar, Rabab oder Tar auf die Gitarre zu bringen.

Einlass für Personen ab 16 Jahren nur mit gültigem Covid-19-Zertifikat. Tickets und Informationen unter www.ekkharthof.ch/veranstaltungen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.