/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Thurgauer Genüsse

Kreuzlingen – Was in Frauenfeld ein grosser Erfolg war, ist seit gestern in Kreuzlingen präsent: Der Genuss Pop-up von Agro Marketing Thurgau bietet ein grosses Angebot von 30 Produzenten.

Das Team von Agro Marketing (v.l.): Sonja Tresch, Priska Held, Simone May, Pascale Brüllmann und Brigitte Süess freuen sich über den gelungenen Genuss Pop-up. (Bild: Kurt Peter)

«Die Pop-up-Idee hat sich bei uns vor drei Jahren entwickelt und im vergangenen Jahr konnten wir in Frauenfeld den ersten Laden dieser Art in Frauenfeld eröffnen», erklärt die bei Agro Marketing für die Medien zuständige Brigitte Süess. Für zwei Monate zeigten die Produzenten ihr Angebot und die Frauenfelder Bevölkerung «nahm diese neue Art der Präsentation regionaler Produkte sehr gut auf».

Saft und mehr
An der Hauptstrasse 58 fand Agro Marketing den idealen Ort, um bis 24. Dezember das Angebot von 30 Produzenten zu präsentieren. «Das Geschäft hat Charme und ist für einen Genuss Pop-up eine ideale Grösse», so Süess. 270 Produkte stehen in den Harassen, die als attraktive Regale dienen. In den Apfel- und Weinkisten präsentieren sich Apfelsaft, Sirup, Konfi und Tee, Süssigkeiten, Tofu, Biere, Wein und Würste und noch viel mehr. Als «regionale Feinkost» bezeichnet Brigitte Süess das Angebot der Produzenten.

Gastregion im Kreuzlinger Genuss Pop-up ist das Tannzapfenland, welches sich, neben ausgewählten Produkten, auch als Ausflugsziel der Region rund um Fischingen präsentiert. Bei einem Wettbewerb gibt es natürlich auch etwas zu gewinnen. «Was bereits in Frauenfeld ein grosser Hit war, wird wohl auch in Kreuzlingen viel Beachtung finden: «Mit Blick auf die kommenden Weihnachten gibt es viele Geschenkideen.»

Gespannt auf Reaktionen
Es besteht die Möglichkeit, Geschenktaschen und -Körbe aus dem reichhaltigen Angebot selbst zusammenzustellen. Sonja Tresch, die die Kundinnen und Kunden berät und Geschenke mit regionalen Produkten organisiert, kann aus den Erfahrungen aus Frauenfeld zurückgreifen. «Es gab da auch sehr viele grössere Bestellmengen». An der gestrigen Eröffnung sagte Simone May, Geschäftsführerin von Agro Marketing, «dass wir das Konzept aus Frauenfeld unverändert liessen, Lagerhaltung und Kassensystem aber überarbeitet haben. Jedenfalls seien das Team und die Produzenten gespannt, wie die Kreuzlinger Bevölkerung auf das neue Angebot reagiere. «Dazu bleibt uns nun acht Wochen Zeit.»

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.