/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Grosse Freude bei Pallavolo Kreuzlingen: Damen 1 in der fünften Cuprunde

Volleyball – Nach einem über zweistündigen Kampf setzten sich die Pallavolo-Damen gegen den 1. Ligisten Spada Academica mit 3:2 durch. Mit diesem Sieg stehen sie in der 5. Runde des Schweizer Cups.

Höhenflug. (Bild: zvg)

Mit grosser Vorfreude auf das Spiel gegen den 1. Ligisten aus Zürich starteten die Kreuzlingerinnen in die 4. Cuprunde. Und der Start gelang nach Mass. Den Damen von Coach Bär gelang einfach alles. Nicht nur die Aufschläge waren meist erfolgreich, auch die Angriffe waren oft nicht mehr zu verteidigen. Die Zürcherinnen wurden regelrecht überfahren und somit lautete das klare Verdikt 25:12 nach dem 1. Satz.

Im zweiten Satz wurde da weiter gemacht, wo man im ersten Satz aufgehört hat. Mit lautstarker Unterstützung aller Spielerinnen und dem zahlreichen Publikum pushte sich das Heimteam und war immer einige Punkte im Vorsprung. Dennoch gelang es den Kreuzlingerinnen nicht, sich entscheidend abzusetzen. Am Schluss setzten sich die Pallavolo-Damen doch noch mit 25:21 durch.

Der dritte Satz startete nicht mehr so souverän für das Heimteam. Nun gelang dem Gästeteam immer mehr und sie punkteten vermehrt über die Aussenangreiferin. Dennoch war der dritte Satz sehr ausgeglichen und am Schluss wurde es sehr knapp. Leider konnten die Zürcherinnen den letzten Punkt für sich entscheiden und so ging es in die Verlängerung.

Auch der vierte Satz war lange Zeit sehr ausgeglichen, meist mit Vorteil für die Einheimischen. Die Damen von Coach Bär machten in dieser Phase ungewöhnlich viele Fehler im Aufschlag und auch sonst gelang nicht mehr alles so, wie am Anfang. Nach einigen Satzbällen für die Kreuzlingerinnen gewannen dann doch noch die Zürcherinnen knapp mit 25:27.

Ein fünfter Satz musste nun entscheiden. Der Start gelang den Pallavolo-Damen sehr gut und sie führten mit 4:2. Die Zürcherinnen liessen sich aber nicht abschütteln und punkteten ein ums andere Mal über die Aussenposition. Nach dem Seitenwechsel gelang es den Damen um Coach Bär, das Spiel nach einem 7:10 Rückstand, noch einmal zu drehen. Nun kamen die Aufschläge wieder wie gewohnt und vorne am Netz verwerteten die Angreiferinnen ihre Punkte. Der letzte Punkt, ein hart geschlagener Angriff, fand den Weg nicht mehr zurück ins Kreuzlinger Feld und das Heimteam feierte somit den Sieg lautstark.

Nun wartet am 28. November in der 5. Cuprunde entweder der 3. Ligist Würenlingen aus dem Kanton Aargau oder der 1. Ligist KTV Riehen aus Basel.

Am kommenden Samstag, den 6. November, spielen wir erstmals in der Meisterschaft zuhause im Remisberg. Das Spiel startet um 16.00 Uhr. Wir freuen uns auf viele Zuschauer/innen.

Samstag, 23. Oktober, 10 Uhr
Pallavolo Kreuzlingen-VBC Spada Academica 3:2 (25:12, 25:21, 25:27, 25:27, 15:13)
Remisberg, Dauer: 2h 06 min.
Schiedsgericht: P. Weber, B. Hess
Kreuzlingen mit: R. Bär (Captain), J. Berger, N. Bollinger, D. Hösch, P. Humbel, M. Iselin, J. Kratzer, C. Mötteli, N. Moor, R. Schildknecht, L. Vetterli. Coach: A. Bär

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.