/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Matinée im Zebra-Kino

Konstanz – «Die Unbeugsamen» mit Podiumsdiskussion am 14. November. Wie geht es Frauen in der Politik? Torsten Körners Film über Frauen, die in der Bonner Republik politische Pionierarbeit leisteten und viel Spott und Häme erdulden mussten für ihr Engagement, wird als Matinée mit Sektempfang gezeigt.

(Bild: Pixabay)

Mitwirkende der Doku sind Pionierinnen der Bonner Republik, die der Filmemacher an ihre alten Wirkungsstätten einlud, um sie zu interviewen – darunter Herta Däubler-Gmelin (SPD), Marie-Elisabeth Klee (CDU), Ursula Männle (CSU), Christa Nickels (Die Grünen), Renate Schmidt (SPD) und Rita Süssmuth (CDU). Historische Aufnahmen zeigen darüber hinaus politische Grössen wie Aenne Brauksiepe (CDU), Hildegard Hamm-Brücher (FDP), Waltraud Schoppe und Petra Kelly (Die Grünen).

Das Zeitdokument inspiriert zur Bestandsaufnahme und zur Diskussion über Gleichberechtigung und Machtverhältnisse in der Gesellschaft. Dazu diskutieren auf dem anschliessenden Podium Vera Hemm (LL), Maria-Theresia Jung (SPD), Zeitzeuginnen auch der Bonner Republik sowie Stadträtin Nina Röckelein (FGL) im Gespräch mit der Gleichstellungsbeauftragten und berichten über ihre Erfahrungen und Eindrücke. Es laden die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Konstanz Julika Funk und Stadträtin Christine Finke (Junges Forum Konstanz) ein. Los geht es um 11 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos und nur mit vorheriger Anmeldung (es gilt die 2G-Regel) unter www.events.jungesforumkonstanz.de möglich.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.