/// Rubrik: Leserbriefe | Topaktuell

5G im Illighauser-Kirchturm: Sind wir vor Gott nicht alle gleich?

Leserbrief – Tanja und Daniel Rickenbach, aus Illighausen, möchten ein paar Worte zum Thema 5G-Antenne auf dem Kirchturm in Illighausen sagen.

Leserbrief

(Bild: Pexels auf Pixabay)

«Jede Form einer Diskriminierung in den gesellschaftlichen und kulturellen Grundrechten der Person, sei es wegen des Geschlechts oder der Rasse, der Farbe, der gesellschaftlichen Stellung, der Sprache oder der Religion, muss überwunden und beseitigt werden, da sie dem Plan Gottes widerspricht» (Gaudium et spes 29,2)

Die ordentliche Gemeindeversammlung der politischen Gemeinde Lengwil empfängt Gäste und alle niedergelassenen Ausländer und Ausländerinnen sind herzlich willkommen. Die Schulgemeinde Kemmental freut sich bei der ausserordentlichen Versammlung auch Gäste zu empfangen. Nur an der ausserordentlichen Kirchgemeindeversammlung zur Abstimmung einer 5G-Antenne im Kirchturm wurden kategorisch «nichtstimmberechtigte» Illighauser Bewohner und Gäste ausgeschlossen, sie wurden vor Ort abgewiesen und nach Hause geschickt. Sie hatten keine Möglichkeit ihr Grundrecht zur freien Meinungsäusserung wahrzunehmen. Wie kann eine Kirche nur schon dies zulassen und wie kann es überhaupt sein, dass es nur einem sehr kleinen Teil, den evangelischen Kirchgemeindemitgliedern, der Illighauser Bevölkerung möglich war über die geplante Mobilfunkantenne im Illighauser Kirchturm abzustimmen? Sind wir vor Gott nicht alle gleich? Dieses Vorgehen, mit materialistischem und wirtschaftlichem Denken und unter Ausschluss der katholischen oder konfessionslosen Bevölkerung ist einer Kirchgemeinde unwürdig, höchst diskriminierend und sehr fraglich.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.