/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Museumshäppchen: Carl Roesch

Kreuzlingen – Die Kunsthistorikerin Margrit Lindt stellt in der Reihe «Auf einen Blick» am 1. Dezember, um 18 Uhr, im Museum Rosenegg, den 1884 in Gailingen geborenen und 1979 in Diessenhofen verstorbenen Maler Carl Roesch vor.

Bild von Carl Roesch (Bild: zvg)

In Kreuzlingen verwahren das Museum Rosenegg, die Stadt Kreuzlingen und die Schulgemeinde Kreuzlingen Bilder des Künstlers. Carl Roesch ist zudem mit Werken im öffentlichen Raum präsent. Um den Erhalt, die wissenschaftliche Aufarbeitung und die Bereitstellung des Oeuvres von Carl Roesch und seiner Frau Margrit Roesch-Tanner kümmert sich eine Stiftung. In regelmässigen Abständen wird die Sammlung im Museum kunst + wissen in Diessenhofen neu präsentiert. Auch das Museum Rosenegg organisierte in der Vergangenheit mehrere Ausstellungen, in denen der Maler gewürdigt wurde. Die angekündigte Veranstaltung im Museum Rosenegg stellt ein einzelnes Bild des Malers in den Fokus. Margit Lindt lässt dabei sein Werk und Leben Revue passieren.

Um Anmeldung wird gebeten unter info@museumrosenegg.ch oder Tel. +41716728151.

Eintritt: kostenpflichtig

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.