/// Rubrik: Sport | Topaktuell

2. Liga Open Air in St.Moritz

Eishockey – Der EHC Kreuzlingen-Konstanz war am Samstag , 4. Dezember, zu Besuch in St. Moritz. Für die Kreuzlinger verlief die Partie enttäuschend.

Im letzten Drittel kassierten die Kreuzlinger ein Tor weil das Goal nicht bewacht war. (Bild: zvg)

Das Spiel auf dem Aussenfeld startete schnell und beide Teams hatten von Anfang an einige Chancen.  Kreuzlingen-Konstanz räumte vor dem eigenen Tor nicht konsequent auf und wurde dafür mit einem Tor der Oberengadiner bestraft. Doch der Konter folgte bald – Vavricka zog von der Seite aufs Tor und bezwang den Torhüter. Ein wenig später konnte Kreuzlingen in Überzahl agieren und Fehlmann verwertete diese Chance zur Führung. Eine Sekunde vor Drittelsende lenkte Merz einen Schuss von G. Forster entscheidend zum 1-3 ab.

Im zweiten Drittel wurde das Spiel sehr schwierig, Schneefall setzte ein. In den ersten 10 Minuten gelang den Gastgebern der Anschlusstreffer und Vavricka baute kurz darauf die Führung wieder auf zwei Tore aus. Danach wurde das Spiel unterbrochen, weil man die Scheibe unter dem Schnee nicht mehr sah. Das Eis wurde gereinigt und der Schneefall liess nach, somit konnte die Partie weitergeführt werden. St. Moritz kam danach stark zurück und überlief Kreuzlingen. Sie glichen die Partie in den verbleibenden Minuten vom zweiten Drittel aus.

Im letzten Drittel war Kreuzlingen nicht konzentriert und auch nicht konsequent in der Defensive. So gelangen den Gastgebern drei weitere Treffer, einer davon am Schluss ins leere Tor. Kreuzlingen hatte keine Antwort parat und verlor das Spiel enttäuschend.

Am kommenden Mittwoch spielt die erste Mannschaft in Illnau-Effretikon.

Share Button

Weitere Artikel aus der Rubrik Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert