/// Rubrik: Region | Topaktuell

120’000 Franken aus dem Lotteriefonds für das Theater Konstanz

Thurgau/Konstanz – Der Regierungsrat des Kantons Thurgau hat dem Theater Konstanz für die Produktionen der Spielzeit 2021/2022 einen Beitrag von 120'000 Franken aus dem Lotteriefonds zugesprochen. Gemäss Schätzungen kommen rund 13 Prozent der Besucherinnen und Besucher aus dem Kanton Thurgau.

Das Theater Konstanz hat überregionale Strahlkraft. (Bild: ek)

Die Vorstellungen des Theaters Konstanz gehören auch für die Bevölkerung des Kantons Thurgau zum kulturellen Grundangebot. Gemäss Schätzungen des Theaters Konstanz kommen rund 13 Prozent der Besucherinnen und Besucher aus dem Kanton Thurgau. Der Anteil der Schweizer Abonnentinnen und Abonnenten an der Gesamtabonnentenzahl des Theaters beträgt rund 10 Prozent. Wegen der Corona-Pandemie liegen seit März 2020 keine repräsentativen Zahlen zum Online-Verkauf vor. In der Spielzeit davor machten die Bestellungen aus der Schweiz im Online-Verkauf rund 14 Prozent der Tickets aus. Im Kulturkonzept des Kantons Thurgau 2019 bis 2022 ist vorgesehen, die Theaterproduktionen pro Jahr mit einem Beitrag von 120’000 Franken aus dem Lotteriefonds zu unterstützen. Der gesamte Aufwand des Theaters für die Spielzeit 2021/2022 wird mit rund 7 Millionen Euro budgetiert.

Das Theater Konstanz bietet auch in der Spielzeit 2021/2022 einen vielseitigen Spielplan. Die Intendantin Karin Becker und ihr Team legen für die Spielzeit ein umfangreiches Programm mit Uraufführungen, Stücken für Kinder und Jugendliche sowie einer Freilichtproduktion auf dem Münsterplatz vor. Das Theater Konstanz bietet sich damit als Begegnungsort und Diskussionsforum für die Region an.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.