/// Rubrik: Region | Topaktuell

Ruedi Elser übernimmt

Thurgau – Nach sieben Jahren als Präsident der Denkmal Stiftung Thurgau tritt Roland Kuttruff Ende Dezember zurück.

(Bild: Pixabay)

Mit viel Engagement hat Roland Kuttruff stets Verantwortung in sämtlichen Belangen und Aufgaben der Stiftung übernommen. Er hat mit der Schaffung eines  Organisationsreglementes und einer Geschäftsstelle die Stiftung erfolgreich ausgebaut. Sein Nachfolger ist Ruedi Elser, ehemaliger Amtsleiter der Denkmalpflege des Kantons Thurgau. Er  ist seit seiner Pensionierung Mitglied im Stiftungsrat und war vorher bereits einige Jahre als  Beisitzer und Vertreter der kantonalen Denkmalpflege im Stiftungsrat aktiv. Im Jahr 2021 ist  Ernst Meili aus dem Stiftungsrat zurückgetreten. Er war seit 2012 Mitglied im Stiftungsrat. Neu in den Stiftungsrat aufgenommen worden ist Frau Konstanze Domhardt. Sie ist die Leiterin der Denkmalpflege der Stadt Winterthur. Im Frühjahr 2022 tritt Kurt Sonderegger wie bereits früher angekündigt aus dem Stiftungsrat zurück. Er wird die stiftungseigenen Fischerhäuser in Romanshorn noch ein Jahr weiter betreuen.

Die Denkmal Stiftung Thurgau ist am 14. Dezember 2004 gegründet worden. Sie fördert den  Erhalt und die Pflege historischer Bauten im Kanton Thurgau. Die Stiftung erhält und restauriert wichtige historische Bauten, insbesondere dort, wo die Möglichkeiten von öffentlichen und privaten Institutionen nicht ausreichen. Sie fördert das Verständnis breiter Kreise der Bevölkerung für die Pflege des gebauten Erbes. Sie richtet ihre Tätigkeit strikt nach denkmalpflegerischen Grundsätzen aus. Ausserdem führt sie in Schönenberg ein Lager mit historischen Bauteilen. Die Stiftung hat gemeinnützigen Charakter und verfolgt keinerlei Gewinnabsichten. (www.denkmalstiftung.ch und www.bauteillager.ch)

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.