/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Wichtiger Sieg gegen Tabellenzweite

Volleyball – Im ersten Spiel des neuen Jahres stand das wichtige Spiel gegen die Tabellenzweiten aus Goldach an. Mit einer kämpferisch starken Leistung gelang es den Pallavolo Damen den Sieg mit 3:1 zu erspielen.

(Bild: zvg)

Die Vorbereitung auf das wichtige Spiel gegen Goldach war alles andere als optimal. Aufgrund krankheitsbedingter Ausfälle wurde sogar eine Verschiebung diskutiert. Die Mannschaft entschied, dass sie das Spiel spielen wollen und bekamen auch Unterstützung von Interimscoach N. Bollmann.

Mit einer grossen Portion Selbstvertrauen und dem Wissen, dass man nichts verlieren konnte, starteten die Kreuzlingerinnen motiviert in den ersten Satz. Das Spiel war von Beginn weg sehr ausgeglichen und es wurde um jeden Ball gekämpft. Den Kreuzlingerinnen gelang es immer wieder durch starke Angriffe zu Punkten zu kommen und das Spiel ausgeglichen zu gestalten. Bis zum 20:20 konnte sich kein Team absetzen. Am Schluss wurde es knapp und das Heimteam konnte mit 25:23 gewinnen.

Das Team um Coach N. Bollmann blieb in dieser Situation aber völlig ruhig und merkte, dass heute etwas möglich war. Dennoch gelang der Start in den zweiten Satz nicht wunschgemäss. Schnell lagen die Kreuzlingerinnen mit 4:8 im Rückstand. Die Thurgauerinnen schafften es auch in der Folge nicht den Rückstand aufzuholen. Nach einer starken Aufschlagsserie drehten die Pallavolo Damen den Satz und gingen ihrerseits mit einigen Punkten in Vorsprung. Die Thurgauerinnen wollten es spannend machen und liessen die Goldacherinnen wieder herankommen. So entstand ein knappes Schlussresultat von 24:26 für das Auswärtsteam.

Im dritten Satz konnte man sofort mit einigen Punkten in Vorsprung gehen. Besonders erfolgreich war der Angriff und die Blockarbeit der Mittespielerinnen gelang äussert gut. Auch im Hinterfeld konnte man immer wieder viele Bälle erlaufen. Aber auch die Gegnerinnen erzielten ihrerseits immer wieder dank guter Angriffe Punkte und liessen sich nicht entscheidend abschütteln. Dank weiteren starken Aufschlägen und Angriffen gelang es den Damen von Coach Bollmann den Satz mit 23:25 wiederum knapp zu gewinnen.

Auch im vierten Satz konnten die Thurgauerinnen sogleich mit 5:8 in Führung gehen. Aus einem Vorsprung wurde wiederum ein Rückstand und trotz guter Blockarbeit gelang es dem Heimteam mit 20:17 in Führung zu gehen. Aber die Kreuzlingerinnen waren heute mental sehr stark, erkämpften sich Punkt um Punkt zurück und überholten ihrerseits wieder die Goldacherinnen. Ein Fehler des Heimteams besiegelte den laut umjubelten Siegespunkt für die Kreuzlingerinnen.

Am Morgen noch fast die Verschiebung des Spiels – am Abend der Jubel über die drei Punkte und eine starke Mannschaftsleistung. Das Jahr hat für das Damen 1 sehr gut begonnen.

Mit dem 3:1 Sieg überholen die Pallavolo-Damen die Goldacherinnen, die ihrerseits ein Spiel weniger bestritten hatten, und sind neu auf dem zweiten Platz.

Das nächste Spiel findet zuhause gegen den Tabellenletzten Uzwil (Remisberg, 16.00 Uhr) statt. Nun muss das Team den Sieg bestätigen und hofft wieder auf eine grandiose Stimmung im heimischen Remisberg.

Samstag, 8. Januar 2022, 16 Uhr
Volley Goldach – Pallavolo Kreuzlingen 1:3 (25:23, 24:26, 23:25, 22:25)
Bachfeld, Dauer: 1h 48 min.
Schiedsgericht: TH. Simon, S: Graf

Kreuzlingen mit: P. Humbel (Captain), E. Altermann, N. Bollinger, D. Hösch, P. Humbel, M. Iselin, J. Kratzer, C. Mötteli, N. Moor, R. Schildknecht, L. Vetterli. Ohne: R.Bär, J. Berger. Coach: N. Bollmann

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.