/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Neues Jahr – neue Chance

Volleyball – Mit dem Motto, «ungeschlagen im Jahr 2022», reiste das Team von Kreuzlingen nach Colombier ans erste Spiel im neuen Jahr. Das Motto konnten sie im Spiel umsetzen und holten den Sieg.

Pallavolo. (Bild: zvg)

Das stark reduzierte, achtköpfige Kader war erstaunlicherweise dem Gegner aus Colombier, zumindest in der Spieleranzahl überlegen. Die aktuelle Lage brachte beiden Teams viele krankheitsbedingte Abwesenheiten.

Motiviert und mit grossem Kampfgeist startete Pallavolo ins Spiel und mit vielen guten Aktionen erkämpfte sich das Gastteam einen Vorsprung. Trotz eines Vorsprungs kurz vor Ende des ersten Satzes, brachte es Kreuzlingen nicht fertig, diesen für sich zu entscheiden. Viele Fehler im eigenen Sideout brachte den Gegner zurück ins Spiel. Der Satz ging in die Verlängerung und wie bereits in vielen gespielten Sätzen in dieser Saison, führten viele Eigenfehler im eigenen Aufbauspiel, zum Satzverlust.

Im zweiten Satz konnte das Team aus Colombier mit einem guten Sideoutspiel die Kontrolle über das Spiel halten. Kreuzlingen war bemüht, jedoch ohne wirkliche Chancen auf einen Satzgewinn.

Im dritten Satz war die Situation identisch dem ersten Satz. Beide Teams zeigten grossen Kampfgeist und wollten den Satz unbedingt gewinnen. Colombier setzte sich wieder kurz vor Satzende ab und erarbeitete sich zwei Matchbälle. Das Team aus Kreuzlingen hielt dem Druck stand, verwertete das Sideout zum 24:23 und breakte den Gegner sogar zum 24:24. Die dadurch entstandenen Emotionen begleiteten die Thurgauer bis zum Schluss des Satzes. Pallavolo Kreuzlingen gelang der erste Satzgewinn in diesem Jahr mit 29:31.

Ein weiterer sehr ausgeglichener vierter Satz zeigte lange Ballwechsel mit vielen Verteidigungsaktionen auf beiden Seiten. Diesmal konnten die Eigenfehler geringgehalten werden, was dazu führte, dass das Gastteam aus Kreuzlingen den Satzausgleich schaffte.

2:2 in den Sätzen, somit musste ein Fünfter das Spiel entscheiden. Wie die vier vorherigen Sätze, präsentierten sich die beiden Teams sehr ausgeglichen. Colombier, das hauptsächlich mit ihrem ausländischen Profispieler punktete, konnte sich auch im letzten Satz einen Vorsprung erarbeiten und einen weiteren Matchball herausspielen. Mit ein bisschen Glück und noch mehr Überzeugung schafften es die Gäste tatsächlich einerseits den Matchball abzuwehren und kurz darauf den Match für sich zu entscheiden. Siiiiieg!!

Unglaublich stolz und weiterhin ungeschlagen im Jahr 2022, reiste das Team zurück in den Thurgau.

Ort: Centre scolaire des Mûriers
Schiedsrichter: von Allmen A., Becker L.
Kreuzlingen mit: Bär M. (C), Böhni, Cerny, Haerle (L), Hofmann, Krattiger P., Krattier R., Spirig.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.