/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Silke Scheuermann: Ein Einblick in das Werk einer grossen Dichterin

Gottlieben – Die Lyrikerin und Romanschreiberin Silke Scheuermann spricht im Bodmanhaus über ihr Schaffen.

Silke Scheuermann. (Bild: literaturhausthurgau.ch)

«Eine echt Doppelbegabung. Es gibt nur wenige Autoren, die sich einen ausgezeichneten Ruf als Lyriker und als Romanschreiber zugleich erarbeitet haben. Scheuermann gehört dazu.» Christoph Schröder, Journal Frankfurt

Silke Scheuermann, geb. 1973 in Karlsruhe, lebt bei Frankfurt am Main. Für ihre Gedichte, Erzählungen und Romane erhielt sie zahlreiche Stipendien und Preise, unter anderem das Stipendium der Villa Massimo in Rom (2009) sowie den Hölty-Preis für Lyrik der Landeshauptstadt und der Sparkasse Hannover (2014). Im Wintersemester 2017/18 hielt sie die Frankfurter Poetikvorlesung. Zuletzt wurde sie mit dem Bertolt-Brecht-Preis 2016, dem Robert Gernhardt Preis 2016 und dem Georg-Christoph-Lichtenberg-Preis 2017 ausgezeichnet. 2021 war sie Stipendiatin der Kulturstiftung des Kantons Thurgau.

Lesung
Moderation: Isabelle Vonlanthen, Dr. phil., Literaturhaus Zürich
Datum: Donnerstag, 10. Februar
Uhrzeit: 19.30 Uhr
Ort: Literaturhaus Thurgau / Bodmanhaus
Eintritt: kostenpflichtig // Reduktion für Freunde des Bodmanhauses // Ermässigungen vorhanden

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.