/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Christian Uetz: Das nackte Wort

Gottlieben – Am Donnerstag, 24. Februar, 19.30 Uhr, findet im Literaturhaus Thurgau eine Lesung mit Christian Uetz, zusammen mit dem Musiker Adrian Emanuel Egli, statt.

Christian Uetz. (Bild: www.literaturhausthurgau.ch)

Der Erzähler, alias Georg Niemann, verschränkt sein intimes Gedankenbuch mit der Schilderung seiner Beziehung zu Liv, mit der er zwei Kinder hat. Das Regelwerk ihrer Liebe umfasst beides: Unbedingtes Vertrauen und unbedingte Freiheit, die Sinnenlust zu leben, wann immer und mit wem auch immer sie sich zeigt.

Christian Uetz, geb. 1963 in Egnach, ist ein philosophischer Poet und lebt in Zürich. Nach einer Ausbildung zum Lehrer studierte er Philosophie, Komparatistik und Altgriechisch. 2010 erhielt er den Bodensee-Literaturpreis. Seine Performanceauftritte sind legendär!

Adrian Emanuel Egli, geb. 1979, ausgebildeter Jazzgitarrist. Zu hören sind lyrische, harmonische, arpeggioreiche Gitarrenklänge, die an klassische Gitarrenpräludien erinnern, mit Ausflügen in die Dissonanz, um dann wieder in der Konsonanz zu landen.

Moderation: Gallus Frei
Eintritt: Kostenpflichtig

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.