/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Niederlage im Playoff Final

Eishockey – Der EHC Kreuzlingen-Konstanz spielte am Donnerstag, 10. März, vor vielen angereisten Fans das dritte Playoff-Finalspiel in St. Gallen. Leider reichte es mit 3-1 nicht für einen Sieg.

(Bild: zvg)

Die ersten beiden Spiele gingen knapp verloren, somit lagen die St. Galler Eisbären in der Best-of-Five Serie mit 2-0 vorne. Die Mannschaft vom Bodensee musste also gewinnen und mit diesem Willen starteten sie ins Spiel. Leider lief es auch in diesem Spiel nicht für die Kreuzlinger und sie zogen nach dem ersten Drittel mit einem 1-0 Rückstand in die Pause. Im zweiten Drittel spielten sie mit viel Herz und Einsatz. Sie kämpften um jede Scheibe und versuchten alles, um den Ausgleicht zu erzielen. Aber die Scheibe wollte einfach nicht ins Tor der Gegner. Auch im dritten Drittel lies die Mannschaft des EHCKK nicht locker, wurde aber trotzdem nicht belohnt. Im Gegenteil, die St. Galler bauten ihre Führung auf 2-0 aus. Auch mit diesem Rückstand glaubte die Mannschaft noch an ein gutes Ende und kämpfte mit vollem Einsatz weiter. Dann kam endlich die Belohnung für die harte Arbeit – M. Bruni verkürzte auf 2-1. Die Antwort der Eisbären folgte aber kurz darauf, vier Minuten vor Schluss gelang der Treffer zum 3-1. Kreuzlingen schaffte leider kein Wunder mehr in den letzten Minuten, so wie in den anderen Partien dieser Playoffs und verlor das Spiel. Somit gewinnt St.Gallen das Final und der EHCKK gratuliert zum 2. Liga Ostschweizer Meister.

Die Niederlage schmerzt sehr und trotzdem kann die Mannschaft des EHC Kreuzlingen-Konstanz stolz sein auf diese Leistung. Die Mannschaft ist in dieser Zeit noch mehr zusammengewachsen und es hat sich eine vertraute und familiäre Dynamik eingespielt. Das Team konnte auch auf so viele treue Fans zählen, welche mitgefiebert und angefeuert haben. Ohne diese Team-Chemie und den Fans wäre dies nicht möglich gewesen. Im Namen der ersten Mannschaft möchten wir uns bei all diesen unglaublichen Fans für die Unterstützung herzlich bedanken! Ihr habt uns angefeuert und das Unglaubliche möglich gemacht. Wir freuen uns euch in der kommenden Saison wieder zu sehen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.