/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Marienvesper – Claudio Monteverdi (1567 – 1643)

Kreuzlingen – Am Sonntag, 22 Mai, 17 Uhr, findet in der Kirche St. Stefan Kreuzlingen-Emmishofen trägt der Projektchor Bodensee das Programm «Musik von Gregorianik bis Frühbarock - Entwicklung der Mehrstimmigkeit» vor.

Projektchor Bodensee. (Bild: projektchor-bodensee.com)

Der Projektchor Bodensee aus Kreuzlingen knüpft an sein letztes Programm «Musik von Gregorianik bis Frühbarock – Entwicklung der Mehrstimmigkeit» an. Voll in der Polyphonie und  der szenisch verstandenen Musik der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts angekommen, stellt  die Marienvesper einen Meilenstein der Kirchenmusikgeschichte dar. Wundervolle Klänge  historischer Instrumente mischen sich dabei mit bis zu zehnstimmigen himmlischen  Gesangspartien, die von Chor und Solisten gesungen werden.

Elektra Papasimakis, Giorgiana Pelliccia – Sopran
Martina Gmeinder – Alt
Philipp Classen, Korbinian Krol – Tenor
Ulrich Frey – Bass

Instrumentalisten der Region, Experten für alte Musik mit historischen Instrumenten

Nicolas Borner, Kirchenmusiker – Leitung

Tickets: www.projektchor-bodensee.com

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.